• Einstellungen
Montag, 20.03.2017

Sondermüll im Straßengraben

Entlang der Straße zwischen Olbersdorf und Bertsdorf hat die Feuerwehr säckeweise Abfälle gesammelt.

Im Straßengraben entlang der Straße von Olbersdorf nach Bertsdorf haben Sonntagmittag viele Müllsäcke mit Abfällen gelegen. Die Feuerwehr musste vor Ort auch Sondermüll entsorgen. Am Ende füllten die Abfälle einen großen Anhänger.
Im Straßengraben entlang der Straße von Olbersdorf nach Bertsdorf haben Sonntagmittag viele Müllsäcke mit Abfällen gelegen. Die Feuerwehr musste vor Ort auch Sondermüll entsorgen. Am Ende füllten die Abfälle einen großen Anhänger.

© Gemeinde

Olbersdorf. Zu einer großen Umweltverschmutzung ist die Olbersdorfer Feuerwehr am Sonntag gerufen worden. Wie Frank Müller von der Olbersdorfer Gemeindeverwaltung berichtet, sei er als Diensthabender der Verwaltung von der Leitstelle Hoyerswerda gegen zwölf Uhr darüber informiert worden, dass die Landespolizei die Feuerwehr zur Beseitigung illegaler Müllablagerungen entlang der Bertsdorfer Straße in Richtung Bertsdorf angefordert hat. Zu diesem Zeitpunkt wusste Müller bereits von diesem Vorfall: „Mich hatten schon Handybilder aufmerksamer Olbersdorfer dazu erreicht.“

Gemeinsam mit der Leitstelle und dem neuen Wehrleiter der Olbersdorfer Feuerwehr, Michael Noack, sei daraufhin entschieden worden, einige Feuerwehrmitglieder „still“ zu alarmieren, um den Müll zu beseitigen. Und das war eine ganze Menge: Entlang der Bertsdorfer Straße fand sich nicht nur Hausmüll, sondern auch einiger Sondermüll, wie Müller sagt. „Insbesondere ausgelaufener Kaltteer oder Bitumen stellte eine erhöhte Gefahr für die Umwelt dar und musste schnellstmöglich entfernt werden.“ Zur Absicherung der acht Feuerwehrleute im Einsatz sperrten zwei Fahrzeuge der Olbersdorfer Wehr die Bertsdorfer Straße teilweise ab.

Die Gemeinde Olbersdorf ist froh über den schnellen Einsatz der Feuerwehr: „Vielen Dank an die Kameraden“, sagt Frank Müller. Durch deren Einsatz sei in kürzester Zeit viel illegal abgelagerter Müll eingesammelt worden, der am Ende einen großen Anhänger füllte. Der Müll, der vorübergehend beim Olbersdorfer Bauhof eingelagert wurde, soll nun der Straßenmeisterei des Landkreises übergeben werden, da es sich bei der Bertsdorfer Straße um eine Kreisstraße beziehungsweise Staatsstraße handelt.

Die Olbersdorfer Gemeindeverwaltung hofft, dass die Polizei genügend Anhaltspunkte zur Ermittlung des oder der Umweltverschmutzer findet oder sich Zeugen melden, die zwischen Sonnabendabend und Sonntagmorgen verdächtige Fahrzeug- und Personenbewegungen auf der Bertsdorfer Straße zwischen Olbersdorf und Bertsdorf beobachtet haben. (szo)

Desktopversion des Artikels