• Einstellungen
Freitag, 24.02.2017

Sicherheitswarnungen von Google waren falscher Alarm

Berlin. Wenn Google eine Mail oder Meldung ans Android-Gerät schickt, die vor verdächtigen Kontoaktivitäten warnt, oder sogar beim Anmelden Alarm schlägt, sollten Nutzer das ernst nehmen. Eine Ausnahme gilt allerdings aktuell für Warnungen aus der Nacht von Donnerstag auf Freitag (23./24. Februar). In diesem Zeitraum hätten Nutzer mitunter Probleme beim Einloggen gehabt und Warnungen angezeigt bekommen, obwohl die Sicherheit des jeweiligen Nutzerkontos überhaupt nicht gefährdet gewesen sei, teilt Google über Twitter mit.

Gewöhnlich sollten Nutzer nach Warnungen die Seite „Neueste Sicherheitsereignisse“ aufrufen und die Einträge unter „Letzte Kontoaktivität“ kontrollieren. Dort sind die IP-Adressen, die für den jeweiligen Zugriff aufs Google-Konto verwendet wurden, sowie Datum und Uhrzeit des Zugriffs aufgelistet. Bei einer Prüfung sollte man bedenken, dass mitunter auch verbundene Apps, etwa Mail-Anwendungen, oder auch verbundene Webseiten für die Zugriffe verantwortlich sein können. (dpa)

Desktopversion des Artikels