• Einstellungen
Sonntag, 19.03.2017

Seminargruppe bestohlen

Reiche Beute machten Diebe in einem Tagungshotel – ihnen war es sehr leicht gemacht worden.

© Symbolbild: dpa

Taubenheim. Ein offener Seminarraum eines Kongresszentrums auf der Sohlander Straße in Taubenheim war Ziel von Dieben. Sie entwendeten während der Abwesenheit der zwölf Seminarteilnehmer mehrere Mobiltelefone, zehn Personalausweise, zehn EC-Karten sowie drei Kreditkarten, zehn Führerscheine, verschiedene persönliche Dokumente und Bargeld in Höhe von 2.000 Euro.

Polizeibericht vom 19. März

1 von 11

Taxi kollidiert mit Gullydeckel

Ottendorf-Okrilla. Einen gefährlichen Streich haben sich zwei junge Männer in der Nacht zu Sonnabend in Ottendorf-Okrilla erlaubt. Sie legten an der Kreuzung der Radeberger Straße mit der Hermann-Lehmann-Straße einen Gullydeckel auf die Straße. Kurz nach Mitternacht kollidierte ein Taxi damit, die gusseiserne Abdeckung wurde dadurch hochgeschleudert und schlug seitlich im Fahrzeug ein. Der VW Caravelle wurde durch den Zusammenstoß beschädigt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. In der Nähe entdeckte der 53-jährige Taxifahrer zwei junge Männer. Gemeinsam mit zwei Anwohnern hielt er beide bis zum Eintreffen der Polizei fest. Eine Streife kontrollierte die beiden geständigen 20- und 21-Jährigen und entdeckten bei ihnen Betäubungsmittel sowie eine Wasserpfeife fest. Die Männer müssen sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Besitz von Betäubungsmitteln verantworten.

Zwei Schwerverletzte

Neukirch. Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Freitagnachmittag in Neukirch bei Königsbrück ereignet. Ein 19-jähriger Fahrer eines Renault Clio befuhr im Ortsteil Koitzsch die Weißbacher Straße und beabsichtigte, die S 100 zu überqueren. Vermutlich beachtete er ungenügend einen aus Richtung Königsbrück kommenden Kia, und die Fahrzeuge stießen zusammen. Der Kia kam nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Baum. In der weiteren Folge blieb er auf der Seite liegen. Beide Fahrer erlitten schwere Verletzungen. Die Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 40.000 Euro.

Betrunkene Fahrerin

Großröhrsdorf. Obwohl sie erhebliche Mengen Alkohol getrunken hatte, ist eine 51-Jährige am Freitagabend Auto gefahren. Herausgekommen ist das, als sie mit ihrem roten Ford in Kleinröhrsdorf, auf der Leppersdorfer Straße wenden wollte. Das gelang ihr nur schwer. Ein junger Mann, der eigentlich helfen wollte, roch die Fahne der Frau und rief die Polizei. Die Beamten stellten mehr als 2,5 Promille. Ihren Führerschein musste sie abgeben, und sie hat jetzt t ein Strafverfahren am Hals.

Kupferdiebe an der Kirche

Bautzen. Vier kupferne Regenrohre haben Diebe in der Nacht zu Freitag von der Maria-und-Martha-Kirche in Bautzen abmontiert. Es fehlen nun 17 Meter Rohr. Ein weiteres Rohr beschädigten die Täter. Der Wert der Beute beträgt 2.000 Euro.

Pflanzenschutzmittel gestohlen

Göda. Eingebrochen wurde in der Nacht zu Freitag in einen Lagerschuppen eines Agra-Betriebes in Oberförstchen. Die Diebe stahlen daraus 300 Liter Pflanzenschutzmittel im Wert von 3.000 Euro.

Einbrecher bei der Feuerwehr

Kamenz. Einbrecher versuchten in der Nacht zu Freitag durch Aufhebeln zweier Fenster in das Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr in Lückersdorf gelangen. Jedoch scheiterten sie. Sie hinterließen einen Schaden in Höhe von 200 Euro.

Fast eine Tonne zu schwer

Bautzen. Mit einem deutlich überladenen Anhänger war am Sonnabendnachmittag ein 61-Jähriger auf der Autobahn unterwegs. Verkehrspolizisten kontrollierten ihn und seinen Mercedes Sprinter an der Abfahrt Bautzen-Ost. Transporter und Hänger waren mit Edelstahlteilen beladen. Jedoch stellte sich bei der Kontrolle heraus, dass der Anhänger mit 900 Kilogramm überladen war. Eine Bußgeldanzeige folgte.

Fliegendes Schild beschädigt Golf

Ohorn. Sturmtief „Eckhart“ hat am Sonnabendmorgen in Ohorn für Schäden an einem VW Golf gesorgt. Eine Windbö erfasste ein in der Brunnenstraße aufgestelltes provisorisches Verkehrsschild und warf es auf das Auto. Die Höhe der Schäden an Frontscheibe und Kotflügel wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt.

Gegenstände auf der Autobahn

Ottendorf-Okrilla. Verlorengegangene Gegenstände haben am Sonnabendvormittag auf der Autobahn für eine gefährliche Situation gesorgt. Zwischen den Abfahrten Ottendorf-Okrilla und Pulsnitz hatten sich von einem unbekannten Anhänger zwei Bordwände und eine große Plane gelöst. Die Gegenstände blieben auf den Fahrbahnen in beiden Richtungen zurück und mussten durch die Verkehrspolizei weggeräumt werden. Verkehrsteilnehmer kamen nicht zu Schaden.

Parkendes Fahrzeug beschädigt und weitergefahren

Panschwitz-Kuckau. Ein parkender Chevrolet Cruze ist Sonnabendmittag in Panschwitz-Kuckau beschädigt worden. Der Wagen stand An der Hohle und muss beim Ein- oder Ausparken eines anderen Fahrzeuges im Weg gewesen sein. Der Verursacher des Schadens verschwand unerkannt. Nun ermittel die Polizei und bittet Zeugen, sich im Revier Kamenz, Telefon 03578 3520, zu melden.

Werkzeuge aus Schrauberhalle gestohlen

Bautzen. In eine Schrauberhalle in Großwelka, An der Bleiche, ist zwischen Mittwoch und Freitagmorgen eingebrochen worden. Die Täter stahlen einen Laptop Sony Vaio, eine Geldkassette mit 30 Euro Bargeld und verschiedene Werkzeuge im Gesamtwert von 800 Euro.