• Einstellungen
Samstag, 12.08.2017 15 Jahre nach der Flut

Schwimmende Bücher

Wie Menschen die Katastrophe erlebten: Der Freitaler Buchladeninhaber Wieland Büttner hatte nach der Flut viele Helfer.

Wieland Büttner konnte seine Bücherstube nach der Flut im Dezember 2002 wieder öffnen.
Wieland Büttner konnte seine Bücherstube nach der Flut im Dezember 2002 wieder öffnen.

© Thomas Morgenroth

Freital. Wieland Büttner hatte seine Bücherstube in Freital-Potschappel am 12. August 2002 ganz normal bis 18 Uhr geöffnet. Dann ist er nach Hause gefahren, nach Dresden-Cotta. „Ich machte mir keine Sorgen, von Freital war in den Nachrichten ja keine Rede, und eine Warnung gab es auch nicht“, erinnert er sich. Als die Flut kommt, erleidet sein Geschäft einen Totalschaden: Bücher, Computer, Mobiliar – nichts ist zu retten. Aber die Hilfe war groß, im Dezember eröffnete er seinen Laden wieder. „Ich wünsche mir, dass wir diese Solidarität nie vergessen.“ (SZ/th)

Desktopversion des Artikels