• Einstellungen
Freitag, 11.08.2017

Schubert feiert sein Pokaldebüt

Beim Spiel gegen TuS Koblenz setzt Dynamo-Trainer Uwe Neuhaus auf ein Eigengewächs im Tor.

Von Daniel Klein

Bild 1 von 2

Dynamos Torwart Markus Schubert kann das Tor zum 1:0 durch den Koblenzer Dejan Bozic nicht verhindern.
Dynamos Torwart Markus Schubert kann das Tor zum 1:0 durch den Koblenzer Dejan Bozic nicht verhindern.

© Robert Michael

Die offizielle Aufstellung für Dynamos Pokalspiel gegen Koblenz.
Die offizielle Aufstellung für Dynamos Pokalspiel gegen Koblenz.

© SZ

Veränderungen gegenüber den ersten beiden Zweitligaspielen hatte Trainer Uwe Neuhaus angekündigt. Den auffälligsten Wechsel vollzog er im Tor. Nicht Stammkeeper Marvin Schwäbe steht bei der Erstrundenpartie im DFB-Pokal gegen TuS Koblenz im Dynamo-Gehäuse, sondern das Eigengewächs Markus Schubert. Für den 19-Jährigen ist es ein Debüt. Sein bisher einziges Pflichtspiel für die Schwarz-Gelben bestritt er im November 2015 bei der Drittliga-Partie gegen Preußen Münster. Die endete 0:0.

Dieses Ergebnis ist heute im nach Zwickau verlegten Pokalduell nicht möglich. Neuhaus hofft auch, eine Verlängerung oder Elfmeterschießen vermeiden zu können. „Die größte Gefahr besteht darin, den Gegner zu unterschätzen“, erklärte Neuhaus vor dem Duell gegen den Regionalligisten, der nach drei Spieltagen erst einen Punkt auf dem Konto hat. „Hinzu kommt, dass es für uns ja ein gefühltes Heimspiel ist. Im Prinzip spricht also alles für uns, genau das ist gefährlich.“

Nicht nur im Tor wechselt Neuhaus. In der Startelf stehen auch Fabian Müller, Neuzugang Sascha Horvath, der wiedergenesene Florian Ballas und Aias Aosman. Zunächst auf der Bank sitzen dafür neben der Nummer eins, Marvin Schwäbe , noch Marco Hartmann, Niklas Kreuzer, Rico Benatelli und Jannik Müller. „Bei den Wechseln muss man aufpassen, dass es nicht zu viele werden, die Harmonie muss passen“, hatte Neuhaus vorher gesagt. Ob die passt, wird sich zeigen. Anpfiff in Zwickau ist 19 Uhr.

Dynamo: Schubert - F. Müller, Ballas, Gonther, Heise - Konrad - Möschl, Horvath, Aosman, Berko - Röser

Desktopversion des Artikels