• Einstellungen
Donnerstag, 12.10.2017

Schon 17 Platzverweise für Straßenmusiker

Nur 30 Minuten an einem Ort, nur mit Anmeldung: Seit dem 14. Juli gilt die neue Satzung für die Straßenkünstler. Doch längst nicht alle halten sich daran. Schon 134 Verstöße registrierte das Ordnungsamt. Die meisten erwischten Musiker spielten ohne Erlaubnis. Die anderen musizierten außerhalb der erlaubten Spielzeit oder an verbotenen Orten. Bisher war das Ordnungsamt meist kulant. In den meisten Fällen wurden die Regelbrecher verwarnt. Nur zwei mussten bislang die 50 Euro Bußgeld zahlen. 17 Bands bekamen einen Platzverweis.

Die Stadtmusikanten können ganztags von 9.30 bis 22 Uhr in der Innenstadt auftreten. Die Künstler dürfen jeweils nur einmal am Tag pro Ort spielen. Dafür müssen sie sich bei der Stadt anmelden. Das geht über eine App, per Computer oder persönlich im Amt. Die anfänglichen Probleme mit der App konnten inzwischen behoben werden, so der Eigenbetrieb IT auf Anfrage. Seit Anfang August seien keine Fehler mehr vom Fachamt oder von Bürgern gemeldet worden. Im Sommer meldeten Musiker immer wieder Fehler in der Software, diese sei gar nicht oder nicht mit allen Handys benutzbar, hieß es. (SZ/jv)

Desktopversion des Artikels

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Ihr Kommentar zum Artikel

    Bitte füllen Sie alle Felder aus.

    Verbleibende Zeichen: 1000
    Text Bitte geben Sie die abgebildete Zeichenfolge ein