• Einstellungen
Montag, 19.06.2017

Schachspiele auf dem Kornmarkt

Ein neues Angebot für Bautzen: Stadtverwaltung, Initiativen und Gastronomen wollen damit mehr Aufenthaltsqualität schaffen.

Baubürgermeisterin Juliane Naumann und Andreas Straßberger, Birgit Kieschnick (mit Sohn Walter) und Elisabeth Hauswald von der Bürgergruppe „Frischluft“ (v.l.) freuen sich über die neuen Schachfelder.
Baubürgermeisterin Juliane Naumann und Andreas Straßberger, Birgit Kieschnick (mit Sohn Walter) und Elisabeth Hauswald von der Bürgergruppe „Frischluft“ (v.l.) freuen sich über die neuen Schachfelder.

© Stadtverwaltung

Bautzen. Auf dem Kornmarkt kann man jetzt Schach spielen. Die Schachbretter sind jedoch nur eine Neuerung. Es sollen weitere Sitzgelegenheiten und Fahrradständer aufgestellt werden. Für ein besonderes Flair auf dem Kornmarkt sorgen zusätzliche Bepflanzungen. Demnächst soll der vordere Teil des Grünstreifens am Reichenturm umgestaltet werden.

Die Schachbretter gegenüber dem Museum können von jedem, der gern Schach spielen will, genutzt werden. Private Sponsoren ermöglichten die Anschaffung der Figuren. Es werden jedoch weiterhin Unterstützer gesucht. Damit die Figuren in Sicherheit auf den nächsten Zug warten können, werden sie in Aufbewahrungsboxen gelagert. Wer eine Partie spielen möchte, bekommt die Schlüssel im Museum und in der Baguetteria. Gemeinsam mit der Bürgergruppe „Frischluft“ der Initiative „Engagierte Stadt“ und dem Gastronomen der Baguetteria hatte sich die Stadtverwaltung das Ziel gesetzt, die Aufenthaltsqualität des Kornmarktes zu verbessern. (SZ)

Desktopversion des Artikels

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.