• Einstellungen
Samstag, 12.05.2018

Sachsen führt Beruf im Online-Handel ein

Ab 1. August bietet Sachsen die Ausbildung zum Kaufmann für E-Commerce an. Laut Kultusministerium ist der Unterricht an den Berufsschulzentren für Wirtschaft I in Chemnitz, „Anne Frank“ in Plauen und in Oschatz geplant. Standorte im Raum Dresden würden geprüft. Der Handelsverband Deutschland erwartet im Internethandel ein jährliches Umsatzplus von zehn Prozent. Neben Shopping-Angeboten gibt es Bewertungssysteme, Support- und Austauschfunktionen, Streaming und direkte Kundenkommunikation. Informationen gibt es bei der Arbeitsagentur sowie bei Industrie- und Handelskammern. (dpa/rnw)

Steigende Stellenzahl mit unbegrenztem Urlaub

Vertrauensarbeitszeit ist vielen ein Begriff. Vertrauensurlaub dagegen weniger – obwohl es ihn immer öfter gibt. Das zeigt eine Analyse der Online-Plattform Joblift. Sie hat etwa 14 Millionen Stellenanzeigen aus 24 Monaten ausgewertet. Mehr als 130 Arbeitgeber werben demnach damit, dass ihre Angestellten theoretisch unbegrenzt Urlaub nehmen können. Allein in den vergangenen zwölf Monaten fand sich der Hinweis darauf in 335 Stellenanzeigen. Innerhalb eines Jahres hat sich ihre Zahl damit mehr als verdoppelt. 43 Prozent der Inserate stammen von Start-ups. (dpa)

Desktopversion des Artikels