• Einstellungen
Freitag, 19.05.2017

Rudi macht das Rennen

Der Kinderreporter für den Sächsischen Familientag in Niesky kommt aus Schöpstal.

Bild 1 von 3

Rudolph Robert aus Schöpstal ist der Kinderreporter für den 21. Sächsischen Familientag am 10. Juni in Niesky.
Rudolph Robert aus Schöpstal ist der Kinderreporter für den 21. Sächsischen Familientag am 10. Juni in Niesky.

© André Schulze

Selfie mit Jury-Mitglied René Kindermann.
Selfie mit Jury-Mitglied René Kindermann.

© André Schulze

Sechs Kinder wurden aus den Bewerbern ausgewählt und am Donnerstag zum Casting in die Oberschule Niesky eingeladen.
Sechs Kinder wurden aus den Bewerbern ausgewählt und am Donnerstag zum Casting in die Oberschule Niesky eingeladen.

© André Schulze

Niesky/Schöpstal. Rudolph Robert ist nicht kamerascheu. Der Elfjährige mit dem Spitznamen Rudi hat schon seinen eigenen Youtube-Kanal. Nun soll er auch vom Sächsischen Familientag als Kinderreporter berichten.

Am Donnerstag hat er in der Nieskyer Oberschule eine vierköpfige Jury um den bekannten Fernsehmoderator René Kindermann von seinem Talent überzeugt. Sechs Kandidaten hatte das Sächsische Familienministerium zum Casting für die Rolle nach Niesky eingeladen. Die Jungen und Mädchen mussten vor der Kamera spontan Fragen stellen und moderieren.

Leicht gemacht hat sich die Jury ihre Entscheidung nicht. „Ich war aufgeregter als die Kinder“, sagt Nieskys Oberbürgermeisterin Beate Hoffmann, die selbst in der Jury saß. Im Stile einer großen Fernsehshow haben die jungen Bewerber nach ihren Auftritten Punkte erhalten.

An Rudolph Robert schätzt Beate Hoffmann dessen Spritzigkeit. „Er hat viel Humor und tritt sehr selbstbewusst auf“, lobt sie. Auch René Kindermann zeigt sich vom Talent des Jungen beeindruckt. „Seine Natürlichkeit ist außergewöhnlich“, sagt der Fernsehmoderator anerkennend. (SZ)

Desktopversion des Artikels