• Einstellungen
Dienstag, 14.11.2017

Rathaus setzt auf gesundes Personal

Die Gemeinde Bannewitz will für mehr Gesundheitsbewusstsein der Beschäftigten sorgen. Ein Anfang ist bereits gemacht.

Erste Gesundheitsmaßnahmen gab es schon dieses Jahr im Rathaus, zum Beispiel Massagen am Arbeitsplatz.
Erste Gesundheitsmaßnahmen gab es schon dieses Jahr im Rathaus, zum Beispiel Massagen am Arbeitsplatz.

© Archivfoto: SZ

Bannewitz. Die Rathausspitze in Bannewitz will für alle Beschäftigten der Gemeinde das Gesundheitsbewusstsein am Arbeitsplatz erhöhen. Dazu wollen Bürgermeister Christoph Fröse (parteilos) und Jens Hoßbach, Regionalgeschäftsführer der AOK Plus, eine Vereinbarung für das betriebliche Gesundheitsmanagement unterzeichnen. Diese soll für das Jahr 2018 gelten mit der Option auf Verlängerung, wie die Rathausspitze mitteilt. „Der Bedarf an qualifizierten Fachkräften und die Anforderungen der täglichen Arbeit nehmen stark zu“, sagt Fröse. Daher möchte die Gemeinde die Gesundheit der Angestellten fördern. Bei dem Projekt fürs kommende Jahr gehe es vor allem um das Thema Mitarbeiterführung. Ziel ist es, die eigene Führungsrolle zu reflektieren. Erste Gesundheitsmaßnahmen gab es schon dieses Jahr, zum Beispiel Massagen am Arbeitsplatz oder das Einräumen von störungsfreien Arbeitszeiten. Die Gemeinde beschäftigt aktuell rund 170 Mitarbeiter in Verwaltung, Bauhof und Kitas. (SZ/ves)

Desktopversion des Artikels