• Einstellungen
Mittwoch, 03.01.2018

Radweg-Lücke soll geschlossen werden

Von Tobias Winzer

Die Stadt will im kommenden Jahr einen neuen Anlauf unternehmen, die Lücke im Weißeritzradweg in der Nähe des Restaurants Goldener Löwe zu schließen. Jedenfalls taucht der Posten im Haushaltsentwurf für das kommende Jahr auf, wie kürzlich auf einer öffentlichen Fraktionssitzung der CDU bekannt wurde.

Am Restaurant Goldener Löwe führt der Radweg von Dresden kommend zunächst über die Weißeritz. Wer ordnungsgemäß weiterfahren will, muss auf die verkehrsreiche Dresdner Straße ausweichen, um nach nur hundert Metern gleich wieder links in die Deubener Straße abzubiegen. Eigentlich soll es nach der Weißeritzbrücke entlang des Flusses weitergehen. Die Verhandlungen mit dem Grundstückseigentümer sind aber schwierig, hieß es zuletzt aus dem Rathaus. Ob nun eine Einigung mit dem Eigentümer erzielt worden ist, ist noch unklar.

Bereits im Haushalt für das laufende Jahr tauchte der Radwegbau als Projekt mit auf. Demnach sind für das Vorhaben inklusive der Planungen insgesamt 240 000 Euro vorgesehen.

Zuvor hatte die Stadt mit ihren Planungen jahrelang auf die Landestalsperrenverwaltung (LTV) gewartet. Die Behörde plant in dem Bereich Bauarbeiten zum Hochwasserschutz. Zwischenzeitlich plante die Stadt um und verschob den Radweg weiter weg von der Weißeritz. Damit ist sie unabhängig von den Arbeiten der LTV, die wohl erst nach 2020 beginnen.

Desktopversion des Artikels