• Einstellungen
Dienstag, 21.03.2017

Radeberg guckt nach Chile

Wer Lust hat auf Sonnenfinsternis und Sternegucken, sollte sich den 1. April vormerken.

Die Sternwarte Radeberg.
Die Sternwarte Radeberg.

© Thorsten Eckert

Radeberg. Na, wenn das keine Ausblicke sind! Radeberg guckt nach Australien und Chile. Am 1. April nämlich, beim großen Tag der offenen Tür in der Volkssternwarte „Erich Bär“ an der Stolpener Straße.

In der Zeit von 13 bis 22 Uhr können sich Besucher dann in der Sternwarte umschauen, können durch die Fernrohre ungewöhnliche Blicke auf die Sonne und am Abend dann auf die Mondsichel werfen; und überhaupt den spannenden Abendhimmel bewundern. Zudem hat der Freundeskreis Sternwarte ein interessantes Vortragsprogramm organisiert. Um 14 Uhr geht es zum Beispiel um die Frage „Das beste Teleskop: Welches Fernrohr passt zu mir?“ Ab 15 Uhr wir schon mal ein Ausblick auf die anstehende totale Sonnenfinsternis am 21. August 2017 möglich gemacht. Um 16.30 Uhr wird das Eigenbaufernrohr Dobson vorgestellt und im Hauptvortrag um 18.30 Uhr guckt Radeberg dann wie erwähnt auf den Nachthimmel von Australien bis Chile. (SZ)

1. April, Tag der offenen Tür in der Volkssternwarte „Erich Bär“ Radeberg. www.sternwarte-radeberg.de