• Einstellungen
Mittwoch, 16.05.2018

Possendorfer Mühle zum Mühlentag dicht

Das beliebte Ausflugsziel ist am Montag nicht offen – aus gesundheitlichen Gründen.

Von Tobias Winzer

Die Possendorfer Mühle ist am Mühlentag zu.
Die Possendorfer Mühle ist am Mühlentag zu.

© Archiv: SZ

Bannewitz. Zum traditionellen Mühlentag am kommenden Montag fällt ein beliebtes Ausflugsziel weg. Die Possendorfer Mühle, zu der jedes Jahr zum Mühlentag zwischen 500 und tausend Besucher strömten, hat in diesem Jahr geschlossen. Wie Inhaber Werner Thümmel mitteilte, könne man den Mühlentag in diesem Jahr aus gesundheitlichen Gründen nicht stemmen. Das Café der Possendorfer Mühle hat aber bis auf Weiteres am Sonntag zwischen 14 und 18  Uhr geöffnet.

Erbaut wurde die Possendorfer Mühle 1691 vom kurfürstlichen Kriegszahlmeister Johann Lämmel aus Possendorfer Sandstein. Lämmel stand in Diensten Augusts des Starken. Im Jahr 1920 wurde der Antrieb auf Motorkraft umgestellt, nachdem ein Sturm die Flügel zerstört hatte. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Mühle umgebaut: mit Trümmersteinen aus Dresden und Stahlträgern aus Eisenbahnwaggons. Sie bekam einen pneumatischen Antrieb. Die Thümmels kauften die Mühle 1998 vom letzten Müller, Herbert Scholz junior. Dessen Vater, Herbert Scholz senior, war Müllermeister und Mühleningenieur. Seit 2004 wurde die Mühle umfassend saniert.

Desktopversion des Artikels