• Einstellungen
Mittwoch, 15.11.2017

Nieskyer zieht’s meist in die Ferne

Deutschland gilt als beliebtestes Ferienziel. Die Urlauber aus der Region wollen auch die weite Welt kennenlernen.

Von Jens Trenkler

Katrin Hille in der Nieskyer Reiseagentur in der Horkaer Straße hat auch für die Wintermonate reichlich Reiseziele parat.
Katrin Hille in der Nieskyer Reiseagentur in der Horkaer Straße hat auch für die Wintermonate reichlich Reiseziele parat.

© Andrè Schulze

Niesky. Nicht nur im Herbst, wenn es vor der Haustür nass und ungemütlich wird, sehnen sich auch die Nieskyer nach Sonne, Strand und Meer. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die Beratungstische auch der Nieskyer Reiseanbieter in diesen Tagen gut besetzt sind und die Reisefachleute alle Hände voll zu tun haben, um die Wünsche der Kunden zu erfüllen. Wenn wir unseren Urlaub nicht im Inland verbringen, dann zieht es die Urlauber der Region besonders in die Ferne, berichtet Katrin Hille von der Nieskyer Reiseagentur. „Wir können hier derzeit zwei Trends beobachten. Zum einen setzen die Kunden auf möglichst sichere Reiseziele wie Kreuzfahrten und Flussreisen, zum anderen sind gerade Fernreisen mit dem Ziel im asiatischen Raum und Kuba voll im Trend“.

Aber auch das Mittelmeer, vor allem Spanien sei immer noch eines der beliebtesten Reiseziele. Dabei spielt das Alter der Reisenden keinerlei Rolle. Auch ältere Nieskyer gönnen sich zunehmend einen Ausflug in noch fremde Länder und haben die persönliche Betreuung während der Reise schätzen gelernt.

Ein Land, welches seit rund einem Jahr mit gesunkenen Besucherzahlen kämpft, ist ohne Zweifel die Türkei. „Der bislang immer aufwärtsgerichtete Trend hat sich 2016 umgekehrt. Die Anzahl der Urlauber in der Türkei ist gegenüber den Vorjahren zurückgegangen. Das liegt vermutlich zum einen am Sicherheitsempfinden, zum anderen wahrscheinlich auch an politischen und moralischen Vorstellungen und Einschätzungen“, meint die Reisefachfrau. Im Zuge dieser Veränderungen haben sich die Urlauber für andere Reiseziele interessiert, erklärt Katrin Hille. Schließlich liegt den Reiselustigen ja förmlich die Welt zu Füßen. Dennoch punktet die Türkei auch weiterhin wegen des Preisleistungsverhältnisses für Familien.

Was den Urlaub in Deutschland angeht, hat sich in den vergangenen Jahren tatsächlich nichts verändert, berichtet Monique Fietze von Schwarz Reisen. „Die Deutschen lieben nach wie vor den Urlaub im eigenen Land. Die Ziele in Deutschland machen in dem Nieskyer Reisebüro einen Großteil aller Reiseziele aus“. Besonders gefragt seien bei den Kunden derzeit gerade die Busreisen zu den Weihnachtsmärkten in Breslau und der Festung Königsstein. Auch Fahrten nach Mecklenburg-Vorpommern und Beyern liegen voll im Trend. Das Meer und die Berge mehr braucht es scheinbar nicht für den perfekten Urlaub.

Aber nicht alle Regionen sind das ganze Jahr über gleichermaßen beliebt, sagt Monique Fietze. „Wo die Deutschen am liebsten im Inland ihren Urlaub verbringen, ist von der Jahreszeit abhängig. Im Sommer zieht es die meisten Deutschen an die Küste, während im Frühling und im Herbst Hochsaison für Städtereisen ist.“ Dabei spiele das Thema Sicherheit gerade bei reiferen Kunden eine große Rolle. Es sei daher nicht verwunderlich, dass viele der Reisenden nach dem Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin größere Märkte wie auch in Dresden meiden und lieber kleinere Veranstaltungsorte bevorzugen. Prinzipiell kann man feststellen, dass die Jugend aus Niesky nach wie vor Flug-und Fernreisen liebt und die Generation 50 plus eher Busreisen bevorzugt.

Ähnliches berichtet auch Susanne Teich von Teich Touristik. „Wir haben einen großen Teil an Stammkunden, die bereits seit der Wende mit uns Tages oder Mehrtagesfahrten unternehmen. Die meisten dieser reisefreudigen sind allerdings zwischen 50 und 80 Jahre alt. Aus diesem Grund bieten wir diesem Personenkreis medizinisch betreute Reisen an, damit auch diese Menschen nicht auf eine Reise verzichten müssen“. Im konkreten Fall fährt bei diesen Reisen eine ausgebildete Krankenschwester mit, um die Senioren bestmöglich betreuen zu können. Wie Susanne Teich weiter erklärt, möchte man den Senioren damit die Ängste nehmen, Medikamente falsch einzunehmen oder eine benötigte Spritze selbst setzen zu müssen. Der Favorit ist hier ohne Zweifel die Zeit 15 Jahren angebotene Überraschungsfahrt ins blaue.

Auch junge Leute aus Niesky und der Umgebung nutzen hier unterschiedlichste Reiseziele. Besonders begehrt seien verschiedene Skireisen wie nach Antholz oder die Dolomiten in den Wintermonaten oder aber auch Fahrten zu Musicals nach Berlin, Stuttgart oder Hamburg. Zudem nutzen viele Vereine, Familien und Schulen die Möglichkeit einer Gruppenreise für unterschiedlichste Höhepunkte oder aber auch Geburtstage und Feierlichkeiten.

Desktopversion des Artikels