• Einstellungen
Freitag, 12.01.2018

Niesky schafft Audioführer an

Bei Führungen durch die Holzhaussiedlung und das Wachsmannhaus kommen die Geräte künftig zum Einsatz.

Das Wachsmannhaus in Niesky
Das Wachsmannhaus in Niesky

© André Schulze

Die Geräte sind bereits im Wachsmannhaus eingetroffen, die Vorbereitungen für ihren Einsatz in vollem Gange, sagt Claudia Wieltsch vom Museum. Im Februar wollen die Mitarbeiter des Nieskyer Museums zehn Audioführer zum ersten Mal bei einer Auftaktveranstaltung einsetzen. Angeschafft wurden diese besonders für Besucher mit Handicap beispielsweise Hörschädigungen. Die Geräte sollen vorerst bei zwei Führungen genutzt werden: für Besucher des Wachsmannhauses und bei einer Stadtführung durch die Holzhaussiedlung. Als Partner wurde das Museum Niesky vom Verein Lebenshilfe und der Blindenbücherei Leipzig unterstützt.

Außerdem wurde eine mobile FM-Anlage angeschafft. Solche Anlagen übertragen Tonsignale wie Sprache oder Musik drahtlos mittels Funkwellen. Sie können auch Trägern von Hörgeräten beim besseren Hören behilflich sein. Gute Erfahrungen mit solch einer Anlage hat das Bürgerhaus Niesky gemacht, das sie seit einem reichlichen Jahr einsetzt. Die FM-Anlage des Museums kann auch bei Veranstaltungen in der Jahnhalle, bei Trauungen oder in der Trauerhalle auf dem Waldfriedhof genutzt werden, so Claudia Wieltsch. (SZ/cam)

Desktopversion des Artikels