• Einstellungen
Dienstag, 14.11.2017

Neues Kunst-Geschäft

In der Schössergasse in Pirnas Innenstadt hat ein Laden neu eröffnet. Aber nur für bestimmte Zeit.

Im Schaufenster des Kunstgeschäfts spiegelt sich die gegenüberliegende Seite der Schössergasse.
Im Schaufenster des Kunstgeschäfts spiegelt sich die gegenüberliegende Seite der Schössergasse.

© SZ

Pirna. Lange waren die Vitrinen des Ladens in der Schössergasse 6 leer. Jetzt ist hat ein Künstler das Geschäft gemietet, der seine Flechtwerke und Malerei in dem großen Raum ausstellt. Die Produkte sind auch käuflich zu erwerben. Das teilt Hauseigentümer Corte Harmjanz auf SZ-Nachfrage mit. Allerdings ist der Mietvertrag befristet und läuft Mitte Januar aus. „Ich vermute, dass der Künstler das Weihnachtsgeschäft mitnehmen möchte“, erklärt der Besitzer. Das Ladengeschäft wurde im Mai saniert. Unter anderem erneuerten Fachleute den Fußboden und malerten die Wände. „Die Fenster wurden bereits nach dem Hochwasser von 2013 neu eingesetzt“, erklärt Harmjanz, der als Rechtsanwalt und Unternehmer in Pirna tätig ist. Bis Sommer 2013 war das Fotogeschäft Palme in dem Laden, das nach dem Hochwasser in die Jacobäerstraße gezogen ist. Überhaupt gibt es Bewegung in der Schössergasse. Erst vor Kurzem eröffnete ein Handyladen. Allerdings ist der Leerstand nach wie vor sehr hoch. Unter anderem haben der Taschenladen und das Stoffgeschäft im Sommer aufgeben. Viele Unternehmer machen die Baustelle in der Dohnaischen Straße sowie zu wenig Parkmöglichkeiten für diese Entwicklung verantwortlich. Auch die Konkurrenz aus dem Internet macht den Geschäftsleuten zu schaffen. (hui)

Desktopversion des Artikels