• Einstellungen
Samstag, 13.01.2018

„Neue“ Straße für Ottendorf

Im Wohngebiet „Medinger Weg“ galt es, eine Straße neu zu benennen. Der Name dürfte nicht unbekannt sein.

© Thorsten Eckert

Ottendorf-Okrilla. Im Bebauungsplangebiet „Medinger Weg“ haben in den vergangenen Jahren schon viele Ottendorfer sich ihren Traum vom Eigenheim erfüllt. Zuletzt hatte der Ottendorfer Gemeinderat Anfang 2016 den Weg für weitere Wohnflächen in dem Gebiet frei gemacht. Damit die neuen Anwohner auch problemlos an ihre Häuser kommen, wurde eine Nord-Süd-Verbindung zwischen dem Medinger Weg und der Straße An den Eichen hergestellt. Nach ihrer Fertigstellung musste die Gemeinde Ottendorf-Okrilla dies Straße nun öffentlich widmen und ihr einen Namen geben.

Da die kleine Straße überwiegend dem Verkehr des neuen Wohngebiets dient, möchte die Verwaltung die Straße als Ortsstraße widmen. Weitere Möglichkeiten einer Widmung nach dem Sächsischen Straßengesetz wären beispielsweise als Kreisstraße oder Staatsstraße. Doch in diesem Falle ist, wie bereits erwähnt, größtenteils mit den Anwohnern und deren Besuchern als Verkehr zu rechnen.

Doch welchen Namen bekommt die Straße nun? Aufgrund der „diffusen unregelmäßigen Durchnummerierung der Straße An den Eichen“ hatte die Verwaltung nach Angaben von Bauamtsleiter Andreas Jäpel eigentlich dem Ottendorfer Ortschaftsrat, der bei der Namensgebung ein wesentliches Mitspracherecht hat, empfohlen, für die Straße eine neue Namensbezeichnung zu verwenden. Dadurch sollte sichergestellt werden, dass Rettungskräfte die gesuchten Adressen schnell und unkompliziert auffinden können – ohne zunächst nach der richtigen Hausnummer suchen zu müssen. Der Ortschaftsrat ist dieser Empfehlung aber nicht gefolgt. Die Straße soll deshalb dem Vorschlagsrecht des Ortschaftsrats folgend, ebenfalls die Bezeichnung „An den Eichen“ erhalten. Der Gemeinderat hat der Namensgebung und der Widmung am Montagabend einstimmig seinen Segen erteilt. (ste)