• Einstellungen
Donnerstag, 27.07.2017 Games für den PC

Neue Spiele: Zombie-Festungen und Völkerball-Schlachten

Farbenfrohe Anime-Rollenspielhelden, fabelhafte Kartenduelle, neue Pixelwelten, ein Kampf gegen Untote und mysteriöse Vorfälle in einer evakuierten Raumstation: Wer einen PC sein Eigen nennt und gerne spielt, kann sich auf interessante neue Titel freuen.

Von Peter Münch

Im Party-Rollenspiel «Pyre» geht es darum, die dunkle Welt von Downside zu befrieden - vor allem in völkerballähnlichen Schlachten. Foto: Supergiant Games/Supergiant Games/dpa-tmn
Im Party-Rollenspiel «Pyre» geht es darum, die dunkle Welt von Downside zu befrieden - vor allem in völkerballähnlichen Schlachten. Foto: Supergiant Games/Supergiant Games/dpa-tmn

Einzigartige Visualisierungen, strategische Spielabläufe und unvergessliche Abenteuer: All das bieten die neuen PC-Spiele.

- «Pyre»

Von den Machern der Indie-Erfolge «Bastion» oder «Transistor» ist ein neues Rollenspiel erschienen. Anders als die Vorgänger ist «Pyre» ein sogenanntes Party-Rollenspiel. Damit ist aber mitnichten das Feiern, sondern ein Verbund von Spielern gemeint. Soll heißen: Es spielt sich am besten zu zweit im lokalen Koop-Modus oder online zu dritt. Der Spieler taucht ein in die dunkle Welt von Downside, die es zu befrieden gilt.

Ausgetragen werden die Kämpfe zwischen den verfeindeten Parteien als eine Art Völkerballvariante (Rites). Dabei stehen über 20 Charaktere zur Verfügung. Wer nicht auf Teamplay steht, kann aber auch alleine spielen. «Pyre» erscheint ohne Altersbeschränkung sowohl für PC (18 Euro auf Steam) als auch für die Playstation 4 (PS4).

- «Fable Fortune»

Beim digitalen Sammelkartenspiel «Fable Fortune» kommen vor allem Fantasy-Spieler auf ihre Kosten. Hier gilt es, einen von sechs frei wählbaren Helden zum Sieg über die gegnerischen Kartendecks zu führen - entweder allein oder im kooperativen Online-Modus. In jedem Spiel tauchen kurzweilige Nebenmissionen auf, die es dem Spieler erlauben, sich auf die gute oder böse Seite zu schlagen. Im Laufe des Spiels verbessern sich auch die Fertigkeiten des Helden. Als Founders Pack ist «Fable Fortune», das sich derzeit noch in der Early-Access-Phase befindet, für rund 13 Euro auf Steam erhältlich.

- «Minecraft: Story Mode – Season 2»

Der neueste Adventure-Ableger des kostenlosen Online-Open-Worldhits «Minecraft» ist da: «Minecraft: Story Mode – Season 2». Für fünf weitere Episoden kehren alle Charaktere wieder zurück auf den Bildschirm. Die erste Episode mit dem Namen «Hero in Residence» führt Protagonist Jesse wieder in bunte Pixelabenteuer. Dabei ist das Spiel ein wahrer Multiplattform-Titel. Denn «Minecraft: Story Mode – Season 2» erscheint nicht nur für den PC, sondern auch für Xbox One, PS4, Mac, iOS und Android - überall ohne Altersbeschränkung.

- «Fortnite»

Gerade in die Early-Access-Phase gegangen ist «Fortnite», ein Online-Multiplayer-Shooter in Comic-Grafik von den «Unreal»-Entwicklern. In einer bunten Comic-Welt muss der Spieler zusammen mit seinen Mitspielern ein sicheres Fort errichten, welches dann später einer anrollenden Zombie-Invasion standhalten muss. Für den Bau hat man aber nicht unendlich viel Zeit. Auf dem dicht gedrängten Arbeitsplan stehen zunächst Ressourcenabbau und cleveres Taktieren. Fallen wollen aufgestellt, Mauern geschickt platziert und Nachschublinien gesichert werden.

In der «Fortnite»-Spielwelt lässt sich ausnahmslos alles zerstören. So fallen Häuser, Bäume und Felsen dem Hammer beziehungsweise der Axt zum Opfer, um später als Baumaterial zu dienen. Der Zombie-Shooter ist für PC, Xbox One und PS4 verfügbar. Da die Gewaltinszenierung vergleichsweise harmlos ausfällt, kommt «Fortnite» mit einer Altersfreigabe ab zwölf Jahren aus.

- «Tacoma»

Ein weiterer neuer Action-Adventure-Titel mit erfolgreichem Vorgänger («Gone Home») heißt «Tacoma». Schauplatz des Weltraum-Abenteuers ist die namensgebende, verlassene Raumstation Tacoma. Protagonistin ist auch dieses Mal wieder eine Frau namens Amy Ferrier, die die undankbare Aufgabe hat, mysteriöse Vorkommnisse auf der evakuierten Raumstation zu erkunden. Spannend ist die Erzählweise: Die gesamte Raumstation ist mit 3D-Kameras ausgerüstet, deren Aufnahmen ins Helmvisier der Protagonistin projiziert werden können. Das bringt eine spannende Augmented-Reality-Anmutung ins Spiel. «Tacoma» erscheint am 2. August für PC sowie Xbox One und kostet rund 18 Euro. (dpa)

Desktopversion des Artikels