• Einstellungen
Dienstag, 21.03.2017

Neue Regeln fürs Parken am Klinikum

Das wilde Abstellen der Autos auf dem Gelände soll ein Ende haben. Deshalb greifen die Oberlausitz-Klinken jetzt durch und verweisen auf Alternativen.

Das neue Parkhaus am Bautzener Krankenhaus ist über die Behringstraße zu erreichen.
Das neue Parkhaus am Bautzener Krankenhaus ist über die Behringstraße zu erreichen.

© Uwe Soeder

Bautzen. Wildparken, Verkehrschaos, Blockade der Rettungswege – so beschreiben die Oberlausitz Klinken die Situation rund um das Bautzener Krankenhaus. Der Grund: Wegen der Bauarbeiten auf dem Gelände wurden etliche Absperrungen entfernt und die Schranken an den Zufahrten geöffnet. Viele Besucher nutzten die Situation und parkten einfach, wo es ihnen passte.

Damit soll nun Schluss sein. Ab Dienstag, dem 21. März, werden die Schranken an den Zufahrten geschlossen, kündigt die Krankenhaus-Leitung an. Auch für die Anfahrt und das Parken gelten dann neue Regeln. Wer sich nicht daran hält, wird kostenpflichtig abgeschleppt.

Maximal fünf Euro pro Tag

Die zentrale Zufahrt für Besucher, Rettungsfahrzeuge und die Anlieferung von Waren erfolgt ab Dienstag über die Behringstraße. Besucher können von dort direkt in das neue Parkhaus fahren. Rund 1,5 Millionen Euro hat das Krankenhaus in den Neubau investiert. Eröffnet wurde er im Januar. Er soll dazu beitragen, die Parksituation zu entspannen. Auf sieben Etagen gibt es insgesamt 170 Stellplätze.

Geöffnet ist das Parkhaus an allen Tagen des Jahres rund um die Uhr. Die erste Stunde dort kostet 50 Cent, jede weitere angefangene Stunde einen Euro. Wer das Auto den gesamten Tag über abstellt, bezahlt maximal fünf Euro. Damit sind die Gebühren im Parkhaus günstiger als auf dem übrigen Krankenhaus-Gelände.

Die Stellflächen dort sind in erster Linie für Autofahrer vorgesehen, die ihre Angehörigen bringen oder abholen. Deshalb dürfen sie die erste halbe Stunde kostenlos stehen. Für jede weitere angefangene Stunde werden zwei Euro fällig.

Die Zufahrt zum Krankenhaus-Gelände ist sowohl über die Behringstraße als auch über den Stadtwall möglich. Diese Einfahrt ist allerdings nur noch als Einbahnstraße zu nutzen. Die Ausfahrt aus dem Krankenhausgelände erfolgt grundsätzlich über die Behringstraße. Eine entsprechende Beschilderung weist den Weg. (SZ/us)