• Einstellungen
Donnerstag, 04.01.2018

Monatelang Bus statt Zug

Zwischen Riesa und Waldheim lässt die Deutsche Bahn bauen. Fast ein halbes Jahr lang kommt es zu Beeinträchtigungen.

Symbolbild
Symbolbild

© C. Hübschmann

Riesa. In diesem Jahr müssen sich Reisende, die auf der Bahnstrecke zwischen Riesa und Waldheim unterwegs sind, auf Beeinträchtigungen einstellen. Wie Jeanette Kiesinger, Sprecherin des Verkehrsverbundes Mittelsachsen (VMS), informierte, werde es von Mai bis September 2018 eine baustellenbedingte Sperrung der Strecke Waldheim – Döbeln – Riesa geben. „Für diesen Zeitraum wird Schienenersatzverkehr sowohl als schnelle Verbindung, das heißt nur Halt in Waldheim, Döbeln und Riesa, als auch als langsamere Verbindung mit Halt an allen Stationen eingerichtet“, äußerte sich Kiesinger weiter.

Nach Informationen eines Sprechers der Deutschen Bahn werden in der Zeit auf der Strecke zwei Eisenbahnüberführungen sowie ein Durchlass erneuert. Zudem sei geplant, insgesamt 24 Kilometer Gleise zu ersetzen. Auf einer Streckenlänge von acht Kilometern würden zudem abschnittsweise die Dämme saniert. „Weitere große Baumaßnahmen sind nicht geplant, kleinere Baumaßnahmen können unterjährig noch zu Beeinträchtigungen des Zugverkehrs führen“, heißt es weiter vonseiten der Deutschen Bahn. (DA/mf)

Desktopversion des Artikels