• Einstellungen
Samstag, 30.12.2017

Mobilitätszentrale bleibt geöffnet

Die VGM hält an ihrem Schalter am Riesaer Busbahnhof vorerst fest. Zumindest bis neue Technik zur Verfügung steht.

Von Britta Veltzke

Die Mobilitätszentrale des VVO auf dem Busbahnhof Riesa soll geschlossen werden. Begründet wurde das damals mit den schlechten Umsätzen vor Ort.
Die Mobilitätszentrale des VVO auf dem Busbahnhof Riesa soll geschlossen werden. Begründet wurde das damals mit den schlechten Umsätzen vor Ort.

© Klaus-Dieter Brühl

Riesa. Die Verkehrsgesellschaft Meißen (VGM) lässt ihre Mobilitätszentrale am Riesaer Busbahnhof doch länger geöffnet als gedacht.

Mitte dieses Jahres hatte der Betrieb angekündigt, die Servicestelle Anfang 2018 zu schließen. Begründet wurde das damals mit den schlechten Umsätzen vor Ort. Die Schließung kann nun allerdings nicht wie geplant umgesetzt werden, weil die Fahrkartenautomaten, die die Servicekraft ersetzen sollen, auf sich warten lassen. Das bestätigte Olaf Knofe von der VGM auf SZ-Anfrage. Wann die neuen Geräte nun ankommen, sei unklar.

In der Servicestelle können sich Kunden über Zeitkarten informieren, Broschüren über Ausflugsziele mitnehmen und natürlich Busfahrkarten kaufen. Letzteres sei laut VGM aber auch immer direkt im Bus möglich. Die städtische Immobilie teilt sich die Verkehrsgesellschaft aktuell mit der Taxi-Genossenschaft Riesa.

Desktopversion des Artikels