• Einstellungen
Meinungen
Kommentar SZ-Exklusiv

Schulter an Schulter

Schulter an Schulter

Auf Bundesebene streitet die AfD über den Zusammenschluss mit Pegida. In Sachsen ist das Verhältnis jedoch bereits innig. Was bedeutet das eventuell für die Landtagswahl 2019? SZ-Redakteur Thilo Alexe kommentiert. weiter

Früher war’s doch so schön
Perspektiven SZ-Exklusiv

Früher war’s doch so schön

Viele Protestwähler sehnen sich die Vergangenheit zurück. Schon deshalb ist es wenig ratsam, wenn andere Parteien jetzt Forderungen der AfD übernehmen. weiter

Linke, vereinigt euch!
Perspektiven

Linke, vereinigt euch!

Um aus der Sackgasse des Neoliberalismus zu entkommen, müssen wir uns zusammentun. Sonst jubeln die Rechten, meint Oskar Lafontaine. weiter

Merkels Kopie
Kommentar

Merkels Kopie

Peter Heimann über die neue CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer weiter

Das Umdenken muss beginnen
Kommentar

Das Umdenken muss beginnen

Fallen die Ticketkosten weg, dürfte das so manchen durchaus zur Nutzung des OPNV bewegen, kommentiert SZ-Redakteurin Juliane Richter. weiter

Danke, liebe Eltern!
Perspektiven SZ-Exklusiv

Danke, liebe Eltern!

Immer weniger Kinder geraten auf die schiefe Bahn. Weil Erziehung ohne Gewalt und mit viel Liebe bessere und zufriedenere Menschen hervorbringt, meint Journalist und Publizist David Ehl. weiter

Das Gedenken ist frei
Kommentar

Das Gedenken ist frei

So komplex die Bombardierung Dresdens am 13. Februar war, so vielschichtig ist das Gedenken. Warum es nicht die eine, richtige Form dafür gibt und auch nicht geben kann – ein Kommentar von SZ-Redakteur Oliver Reinhard. weiter

Endlich komplett durchfahren
Kommentar

Endlich komplett durchfahren

Dresden hat bislang große Lücken im Radnetz. Zeit wird‘s, sie zu schließen, findet SZ-Redakteurin Kay Haufe – damit mehr Menschen aufs Rad steigen. weiter

Auftakt für Merkels Abgang
Kommentar

Auftakt für Merkels Abgang

Gleich zwei Schlüsselressorts – Finanz- und Innenministerium – hat die CDU verloren. Angela Merkel wird kämpfen müssen, vor allem in ihrer eigenen Partei, sagt SZ-Redakteurin Annette Binninger. weiter

Das kleinere Übel
Kommentar

Das kleinere Übel

Kompromisse sind das Grundgerüst für den Koalitionsvertrag. Herausgekommen ist so etwas wie das kleinere Übel, meint Peter Heimann. Etwas, mit dem man leben kann. Das aber ein Übel bleibt. weiter

Verharmlosung ist unverantwortlich
Kommentar

Verharmlosung ist unverantwortlich

Kriminalbeamte wollen, dass Cannabis legal wird. Unter dem Deckmantel des Jugendschutzes möchten sie sich der Verfolgung dieser Straftaten entziehen, vermutet Karin Schlottmann. weiter