• Einstellungen
Meinungen
Kommentar

Ehrliche Antwort auf die Probleme

Ehrliche Antwort auf die Probleme

Stanislaw Tillich nutzte sein Charisma zu wenig, fiel dagegen durch Ziellosigkeit auf. Für die Probleme im Freistaat hatte er keine Lösungsideen, kommentiert SZ-Chefredakteur Uwe Vetterick. weiter

Linke muss klären, was sie sein will
Kommentar

Linke muss klären, was sie sein will

Der Machtkampf in der Spitze der Linken lenkt von einem grundsätzlichen Problem ab, findet SZ-Redakteur Thilo Alexe: dass sie das Etikett Protestpartei an die AfD verloren hat. weiter

Strom billiger, Benzin teurer
Kommentar

Strom billiger, Benzin teurer

Die Chancen stehen gut, dass die Ökostrom-Kosten in der kommenden Legislaturperiode nicht weiter steigen. Damit Strom endlich billiger wird, hat Hannes Koch einen Vorschlag. weiter

Gut fürs Image der Stadt
Kommentar

Gut fürs Image der Stadt

In vielen Städten können Parktickets längst per Handy bezahlt werden. Bald ist das auch in Dresden möglich. SZ-Redakteur Ralf Hübner findet: Zeit wird‘s. weiter

Geschwächt in die Jamaika-Gespräche
Kommentar

Geschwächt in die Jamaika-Gespräche

Nach mehreren Schlappen holt die SPD den Sieg in Niedersachsen. Der konservative Wähler traute offenbar nicht der Lernfähigkeit von Kanzlerin Angela Merkel, kommentiert SZ-Redakteurin Annette Binninger. weiter

Abgehängt und vergessen
Perspektive SZ-Exklusiv

Abgehängt und vergessen

Die Orte abseits der großen Städte verkommen zu leeren Hüllen. Doch wo es keinen Austausch mehr gibt, zerbricht bald auch die politische Gemeinschaft, sagt Radebeuls OB Bert Wendsche. weiter

Egoistische Rowdys
Kommentar

Egoistische Rowdys

Verkehrsregeln für Radfahrer sollten den neuesten technischen Möglichkeiten angepasst werden. Allerdings müssten sich die Radler auch daran halten, findet SZ-Redakteur Christoph Springer. weiter

Privat vorsorgen, aber wovon?
Kommentar

Privat vorsorgen, aber wovon?

Jungen Menschen in Deutschland drohen im Ruhestand deutliche Einbußen. Das alles hätte eine Steilvorlage für die Parteien zur Bundestagswahl sein können, sagt SZ-Redakteur Tobias Hoeflich. weiter

Ein Weiter-so wird scheitern
Kommentar

Ein Weiter-so wird scheitern

Sachsens Schüler sind spitze. Diesmal wurden Viertklässler in Lesen, Zuhören, Rechtschreibung und Mathematik getestet. SZ-Redakteurin Andrea Schawe über die Ergebnisse der Bildungsstudie. weiter

Erkenntnis braucht mehr Gewinn
Kommentar

Erkenntnis braucht mehr Gewinn

Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain will von den Dresdnern wissen, wie sich die Verwaltung im öffentlichen Raum präsentieren soll. Ralf Hübner über die Bürgerbeteiligung zum Ferdinandplatz. weiter

Ein fauler Kompromiss
Kommentar

Ein fauler Kompromiss

CSU und CDU sind sich einig - jedenfalls offiziell. Denn weder Merkel noch Seehofer können ihre Ziele in der Obergrenzen-Debatte durchsetzen, kommentiert SZ-Redakteurin Annette Binninger. weiter

Bitte nicht nur Absichtserklärungen
Kommentar

Bitte nicht nur Absichtserklärungen

Etwa 90 Prozent der Wirtschaftskraft Dresdens machen mittelständische Unternehmen aus. Der Plan der Stadt, das Handwerk zu stärken, ist ein richtiger Schritt, meint SZ-Redakteur Andreas Weller. weiter