• Einstellungen
Donnerstag, 28.12.2017

Mehr Züge zum Jahreswechsel

Der VVO hält zu Silvester mehr Verbindungen von Dresden ins Umland bereit – auch über Pulsnitz nach Kamenz und retour.

Die Städtebahn setzt Silvester mehr Züge ein.
Die Städtebahn setzt Silvester mehr Züge ein.

© René Plaul

Dresden/Kamenz. Damit man ganz entspannt das neue Jahr begrüßen kann, fahren im Auftrag des Verkehrsverbundes Oberelbe (VVO) zusätzliche S-Bahnen nach Meißen, Pirna und Tharandt sowie extra Züge auf der Bahnstrecke nach Kamenz. Die bestätigt Lutz Auerbach, Abteilungsleiter Verkehr im VVO. Die Fahrten ergänzen die umfangreichen Leistungen der Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB) und die regionalen Nachtbusse. Mit der Städtebahn Sachsen ist abgestimmt, dass auf der Strecke nach Kamenz die zusätzlichen Triebwagen der RB 34 Dresden um 1.30 Uhr und 2.30 Uhr verlassen. „Das ist auch eine späte Möglichkeit für Besucher aus Großröhrsdorf, Radeberg oder Pulsnitz, wieder gut und sicher nach Hause zu kommen“, so Auerbach.

Damit auch Dresdner, die im Umland feiern, einen sicheren Heimweg haben, fahren viele der Züge auch wieder zurück in die Landeshauptstadt. Für die frühmorgendliche Heimreise in die Region sorgen darüber hinaus die Busse des VVO-Nachtverkehrs. (SZ)

Fahrplaninformationen gibt es bei allen Verkehrsunternehmen im VVO, im Internet unter www.vvo-online.de, unterwegs über www.vvo-mobil.de und an der InfoHotline des VVO unter 0351 8526555.

Desktopversion des Artikels