• Einstellungen
Montag, 19.06.2017

Mehr als 2 000 Euro für die Lok

Etliche Spenden sind bereits für die Rettung der alten Lok am Bautzener Bahnhof eingegangen. Doch die Kosten für ihren Transport sind weitaus höher.

 Heiner Schleppers und Marcel Fischer haben eine Spendenaktion für die Rettung der alten Bahnhofslok gestartet. 40.000 Euro sind nötig.
Heiner Schleppers und Marcel Fischer haben eine Spendenaktion für die Rettung der alten Bahnhofslok gestartet. 40.000 Euro sind nötig.

© Uwe Soeder

Bautzen. Schon eine Woche nach dem Aufruf, für die Rettung der Reichsbahnlokomotive zu spenden, sind die ersten Geldbeträge eingegangen. Die Ostsächsischen Eisenbahnfreunde haben extra ein Konto für den Erhalt der Nr. 52 8056 eingerichtet. Der Spendenkontostand sei am Freitag bei 2.460,68 Euro gewesen, teilt CDU-Stadtrat Heinrich Schleppers mit. Die Dampflok, die seit Jahren auf dem Vorplatz des Bautzener Bahnhofs steht, muss spätestens im September umgesetzt werden. Denn dann sollen auf dem Gelände die Bauarbeiten starten.

Schleppers hat sich in den vergangenen Wochen um einen alternativen Standort für das denkmalgeschützte Stahlross bemüht. In Absprache mit der Deutschen Bahn wurde ein Platz an der Packhofstraße gefunden. Der Erfolg der Rettungsaktion hängt jedoch an den Transportkosten. Etwa 40.000 Euro kostet die Umsetzung. Auch stehen Reparaturen an dem Dampfross an. Schleppers hofft jetzt auf die Mithilfe vieler Bautzener, um das Wahrzeichen für die Stadt zu erhalten. (SZ/ma)

Spendenkonto: Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien, Kontoinhaber: Ostsächsische Eisenbahnfreunde, IBAN: DE88 8505 0100 3000 040810, BIC: WELADED1GRL, Stichwort: „Denkmal 52 8056“

Desktopversion des Artikels