• Einstellungen
Dienstag, 14.11.2017

Marine Le Pen und der Front National

In der Volkshochschule Görlitz (Langenstraße 23) kann man heute, ab 19 Uhr, über den Aufstieg der französischen Rechtspopulisten diskutieren. Ganz bunte Angebote, von Wortwitz auf der Lesebühne bis zu zwei Hirte-Mundharmonika-Konzerten, gibt es für diese Woche auf sz-veranstaltungskalender.com.

© Reuters

In Frankreich ist der Front National spätestens mit der Präsidentschaftswahl am 23. April 2017 zu einer etablierten Partei in der französischen Politik erwachsen. Tatsächlich ist es Marine Le Pen gelungen, das radikale Profil ihres Vaters sprachlich zu verschleiern, ohne dabei etwas an der inhaltlichen Kernargumentation zu verändern. Nach wie vor argumentiert der Front National gegen die vermeintliche Islamisierung und Überfremdung Frankreichs, gegen die Globalisierung und die Europäische Union. Mit modernen Kommunikationsmethoden und einer sprachlichen Fokussierung auf relevante Zielgruppen hat der Front National unter Marine Le Pen zudem die etablierten Parteien des linken und rechten Parteienspektrums in die Defensive gedrängt. Diese Veranstaltung ist ein Webinar. Der etwa einstündige Vortrag wird live über das Internet übertragen und gehalten von Prof. Dr. Sabine Ruß-Sattar von der Universität Kassel und Dr. Klaus Sommerkorn. Im Anschluss sind Fragen und Diskussionen über Chat möglich, aber natürlich auch untereinander. Der Eintritt (Langenstraße 23, Raum 15) kostet sieben Euro. Ein spontanes Erscheinen ist möglich. Die Veranstaltung kann auch mit der vhsCard besucht werden.

Desktopversion des Artikels