• Einstellungen
Freitag, 18.05.2018

Lok dampft jetzt in neuen Trikots

Der jüngste Nachwuchs des Vereins trägt nun den Namen eines Optikers auf der Brust.

Von Marcus Herrmann

Fielmann-Leiter Christian Roy (2.v. re.) hatte Trikots im Gepäck.
Fielmann-Leiter Christian Roy (2.v. re.) hatte Trikots im Gepäck.

© privat

Nossen. Immer gut im Blick. So könnte der regionale Optiker Fielmann seine Trikotspende für die Nachwuchsfußballer des SV Lok Nossen überschrieben haben. Die Jungs und Mädchen dürfen sich über eine schicke rot-schwarze Garnitur freuen. „Die Vorfreude und Aufregung auf das erste Freundschaftsspiel auf Rasen ist groß“, beschreibt Armin Büttner vom SV Lok die Situation.

Ähnlich euphorisch seien die Übungsleiter, weil sich die Suche nach einem neuen Sponsor für den ersten Satz Trikots gelohnt habe. Dafür wird auf den Jerseys nun für den Optiker aus Döbeln geworben.

Desktopversion des Artikels