• Einstellungen
Mittwoch, 03.01.2018

Lausitzer Füchse kämpfen heute um die Play-offs

Zum ersten Spiel des Jahres kommt Bad Neuheim in die Eisarena. Die Gäste stehen auf genau dem Platz, den die Füchse haben wollen. Wer wissen will, was in der ersten Woche des Jahres sonst noch los ist, findet Tipps im sz-veranstaltungskalender.com.

Hoffentlich kann Trainer Robert Hoffmann heute wieder so jubeln.
Hoffentlich kann Trainer Robert Hoffmann heute wieder so jubeln.

© Thomas Heide

Die Lausitzer Füchse sind trotz der respektablen Leistungen im Dezember immer noch Tabellenzwölfter, und der Abstand auf Platz zehn ist seit Weihnachten sogar auf jetzt acht Punkte angewachsen, weil die direkten Konkurrenten aus den drei Spielen kräftig gepunktet haben: Die Heilbronner Falken haben sieben Punkte (unter anderem Sieg in Dresden) geholt, Bad Nauheim sechs und auch Freiburg sechs, die Füchse nur drei. Mut macht allerdings die tatsächlich verbesserte Bilanz unter Chef-Trainer Hoffmann, mit dem die Lausitzer Füchse 1,5 Punkte pro Spiel (15 aus zehn Spielen) geholt haben. Davor, unter Hannu Järvenpää, war es nicht mal einer (19 Pkt./21 Sp.). Eine Ursache war sicherlich auch die Kaderzusammenstellung. Robert Hoffmann scheint mit seinen taktischen Vorstellungen und seiner Ansprache die Mannschaft besser zu erreichen, als es zuletzt unter Järvenpää der Fall war. Außerdem scheint die Mannschaft nach dem moralisch fragwürdigen Abgang Järvenpääs (kündigte und unterschrieb einen Tag später in Ungarn) näher zusammengerückt zu sein.

Drin scheint noch alles für die Füchse, wobei die beiden nächsten Heimspiele gegen direkte Konkurrenten extrem wichtig werden: verlieren verboten. Heute, ab 19.30 Uhr, geht es gegen den aktuellen Tabellenzehnten Bad Nauheim, am Freitag gegen die Heilbronner Falken. Zwei Siege rückte beide in Reichweite, Niederlagen ließe sie (zu) weit davonziehen. Karten ab 13 Euro gibt es an der Abendkasse.