• Einstellungen
Mittwoch, 13.09.2017

Lastzug rutscht von Bundesstraße

In Kesselsdorf muss ein Bergedienst anrücken. In Richtung Dresden rollte der Verkehr zeitweise gar nicht. Mehr Nachrichten im aktuellen Polizeibericht.

Der Anhänger rutschte in den Straßengraben.
Der Anhänger rutschte in den Straßengraben.

© Halkasch

Kesselsdorf. Am Mittwochmittag ereignete sich auf der B 173 in Kesselsdorf ein Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Lkw DAF war in Richtung Dresden unterwegs. Kurz vor der Kreuzung Unkersdorfer Straße geriet er mit seinem Sattelzug auf den Fahrbahnrand. Der Trucker konnte seinen Laster noch abfangen. Der mit einem Container beladene Auflieger rutschte jedoch in den Straßengraben. Am Ende stand der Sattelzug quer und blockierte die Fahrbahn. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Wegen der Bergungsarbeiten musste die Bundesstraße in Richtung Dresden zeitweise gesperrt werden. Ein Bergedienst zog den Sattelzug schließlich mit zwei Winden aus dem Straßengraben. (hal)

B 173 blockiert

Polizeibericht vom Mittwoch

1 von 3

Motorrad kollidiert mit Ford

Grumbach. Am Dienstagnachmittag passierte im Wilsdruffer Ortsteil ein Unfall, zu dem Zeugen gesucht werden. Kurz nach 16 Uhr stießen auf der Kesselsdorfer Straße (B 173)/Am Gewerbepark ein Motorrad KTM (Fahrer 22) und ein roter Ford Fiesta (Fahrer 62) zusammen. Bei der Kollision wurde der Motorradfahrer verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen und bittet nun um Mithilfe.

Wer hat den Zusammenstoß beobachtet? Wer kann Angaben zur Fahrtrichtung der beiden Beteiligten machen? Hinweise nehmen das Polizeirevier Dippoldiswalde oder die Dresdner Polizei unter (0351) 4832233 entgegen.

Unter Drogeneinfluss und ohne Fahrerlaubnis

Dürrröhrsdorf-Dittersbach. Dienstagnacht kontrollierten Beamte des Polizeireviers Sebnitz einen BMW auf der Hauptstraße. Dabei stellten sie fest, dass der 38-jährigen Fahrer unter Drogeneinfluss stand und darüber hinaus nicht in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Ein Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamine und Cannabis. Die Polizisten ordneten daraufhin eine Blutentnahme an und leiteten Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Fahren unter Drogeneinfluss sowie wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein.

Trickbetrüger an der Strippe

Dölzschen. Am Dienstag erhielt eine Dresdner Seniorin den Anruf eines Unbekannten, der ihr einen Geldgewinn in Höhe von 9000 Euro in Aussicht stellte. Um die Summe zu erhalten, müsse die Frau lediglich eine Sicherheitsleistung von 1000 Euro zahlen. Die Frau schenkte dem Angebot richtigerweise keinen Glauben, beendete das Gespräch und verständigte die Polizei.