• Einstellungen
Samstag, 12.05.2018

Lasst das Klohäuschen sauber

Annett Heyse über fehlende öffentliche Toiletten.

Machen wir uns nichts vor: Die öffentliche Toilette hat einen schlechten Ruf. Und das liegt einzig und allein an den Benutzern. Während die Toiletten in Einkaufstempeln oder öffentlichen Einrichtungen durchaus gepflegt wirken, verwahrlosen die Klohäuschen. Zu oft werden Toilettenanlagen Ziel von Ferkeln oder Vandalen. Und wo es einmal ekelig aussieht, macht sich der nächste Benutzer auch nicht die Mühe, das Örtchen besonders sauber zu hinterlassen. Kein Wunder also, dass die Stadt bei diesem Thema äußerst zurückhaltend ist. Kein Wunder auch, dass die wenigen öffentlichen Freitaler Toiletten nach Feierabend oder an Sonntagen unzugänglich sind. Wer will sich schon solche Probleme auf den Tisch ziehen?

Dummerweise müssen die Menschen, die in der Stadt unterwegs sind, trotzdem ab und zu. Sie nutzen dann Büsche, Parkanlagen oder schlecht einzusehende Grundstücke, um sich zu erleichtern. Das kann auch keine Lösung sein.

Links zum Thema

Es wäre doch ein Anfang, wenn die öffentliche Toilette am Busbahnhof ordentlich und sauber hinterlassen wird. Wenn das gut funktioniert und die Stadt nicht noch für Vandalismus und exorbitante Reinigungskosten aufkommen muss, wäre man in der Verwaltung bestimmt eher bereit, weitere öffentlichen Toiletten aufzubauen. Die Idee steht und fällt nun mal mit der Verhaltensweise der Bürger.

Desktopversion des Artikels

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Ihr Kommentar zum Artikel

    Bitte füllen Sie alle Felder aus.

    Verbleibende Zeichen: 1000
    Text Bitte geben Sie die abgebildete Zeichenfolge ein