• Einstellungen
Mittwoch, 16.05.2018

Land unter im Landkreis

Starke Regenfälle haben am Mittwochnachmittag für überschwemmte Straßen und Grundstücke gesorgt.

Bild 1 von 3

Land unter: Starke Regenfällen haben am Mittwochnachmittag im Landkreis Meißen getobt. Auch dieser Spielplatz wurde unter Wasser gesetzt.
Land unter: Starke Regenfällen haben am Mittwochnachmittag im Landkreis Meißen getobt. Auch dieser Spielplatz wurde unter Wasser gesetzt.

© Feuerwehren im Landkreis Meißen

Der starke Regen hat Straßen überflutet.
Der starke Regen hat Straßen überflutet.

© Feuerwehren im Landkreis Meißen

Wegen der Wassermassen mussten Wege gesperrt werden.
Wegen der Wassermassen mussten Wege gesperrt werden.

© Feuerwehren im Landkreis Meißen

Meißen. Erneut hat ein Unwetter Teile des Landkreis Meißen überrollt. Am Mittwochnachmittag sorgten starke Regenfälle dafür, dass in den Gemeinden Nünchritz, Diera-Zehren und Priestewitz Straßen, Felder und Grundstücke überflutet oder Keller unter Wasser gesetzt wurden.

Wie Kreisbrandmeister Ingo Nestler am Abend im sozialen Netzwerk Facebook mitteilte, habe das Unwetter besonders heftig in den Ortslagen Diesbar-Seußlitz und Döschütz getobt. In Neuseußlitz, Schieritz, Nieschütz, Gävernitz, Zottewitz und Priestewitz wurden die Kameraden ebenfalls alarmiert. Teilweise seien die Einsätzenkräfte, bei den Aufräumarbeiten von der Straßenmeisterei und einigen privaten Unternehmern unterstützt wurden, bis zum Abend im Einsatz gewesen. Wegen der Wassermassen waren Straßen und Wege zeitweise gesperrt.

Der meiste Niederschlag fiel laut Deutschem Wetterdienst in einem Streifen von Ortrand (Brandenburg) bis nach Döbeln. Binnen 24 Stunden seien es bis zu 70 Liter gewesen. In den nächsten Tagen scheinen die Regenfälle erst einmal auszusetzen. Am Wochenende muss jedoch mit weiteren Regenfällen und Gewittern gerechnet werden. (SZ/mit dpa)