• Einstellungen
Dienstag, 02.01.2018

Kultvideothek erneut in Not

Zwei Jahre Schonzeit sind vorüber. Nun wird es erneut ernst für die Neustädter Kultvideothek Phase IV auf der Königsbrücker Straße. Ende 2015 hatte Inhaber Sven Voigt die Schließung im Frühjahr 2016 angekündigt. Eine Spendenaktion hatte geholfen, dass die Ausleihe bis jetzt doch geöffnet bleiben konnte. In dieser Zeit versuchte das Team der Filmliebhaber, die Videothek mit verschiedenen Finanzierungsmodellen und Kooperationsgesuchen auf finanzielle sichere Beine zu stellen. Nun die Ernüchterung: „Keine dieser Unternehmungen hat entscheidend dazu beigetragen, den Erhalt der Phase IV dauerhaft zu sichern“, teilt Sven Voigt in einem Newsletter mit. In diesem Jahr seien die Ausleihzahlen zudem weiter zurückgegangen.

Um die Phase IV und die wertvolle Filmsammlung zu retten, soll diese nun in einen Verein umgewandelt werden. Wer dabei helfen und Mitglied werden will, der ist am 7. Januar, 14 Uhr, in das Stadtteilhaus Äußere Neustadt, Prießnitzstraße 18, eingeladen. (SZ/acs)

www.filmgalerie-phaseiv.de

Desktopversion des Artikels