• Einstellungen
Freitag, 21.04.2017 TV-Tipp

So charmant wie pleite

Das Erste schickt für die „Praxis mit Meerblick“ eine neue Ärztin in den Serienbetrieb.

Von Klaus Braeuer

Sie will auf der Insel Rügen einen kompletten Neustart wagen: Nora Kaminski (Tanja Wedhorn) steigt als Ärztin in die „Praxis mit Meerblick“ ihres Studienkollegen ein.
Sie will auf der Insel Rügen einen kompletten Neustart wagen: Nora Kaminski (Tanja Wedhorn) steigt als Ärztin in die „Praxis mit Meerblick“ ihres Studienkollegen ein.

© ARD

An Serien mit oder über Mediziner mangelt es nicht im Fernsehen. Erst im letzten Jahr hatte das Erste „Die Eifelpraxis“ eröffnet. Nun kommt eine weitere in ähnlich idyllischer Kulisse hinzu: Die „Praxis mit Meerblick“ startet am Freitag.

Nora Kaminski, eine 42-jährige Medizinerin ohne Doktortitel, will auf Rügen, in der schönen Praxis ihres Studienfreundes, einen Neuanfang wagen. Ihren letzten Job als Ärztin auf einem Kreuzfahrtschiff hat sie verloren, ebenso ihre ganzen Ersparnisse – nun steckt sie in gehörigen finanziellen Schwierigkeiten. Sie bezieht ein karges Zimmer im heruntergekommenen „Kapitänshaus“ von Matthias Samland, der ihr die kalte Schulter zeigt. Doch Nora muss sich um ganz andere Dinge kümmern. So hilft sie der 17-jährigen Unfallpatientin Wiebke dabei, ihrem Vater zu erklären, dass sie von ihrem Freund, den der Papa gar nicht mag, schwanger ist. Richtigen Ärger bekommt Nora mit ihrem eitlen Kollegen, der nach einigen Recherchen ausplaudert, warum Nora ihre vorige Anstellung auf einem Luxusdampfer verloren hat.

Weitere Folgen der „Praxis mit Meerblick“ werden erst gedreht, wenn es die Einschaltquote für diese Testfolge nahelegt. Regisseur Jan Ruzicka zeigt schon mal schöne Bilder von Rügen im Herbst, setzt ansonsten aber auf wenig Tiefgang und viel Musik. Tanja Wedhorn als Nora gibt eine grundgute und sympathische Figur ab. Ihr Charme mag etwas spröde sein, aber ihren Job macht sie gut: Die anfangs skeptischen Patienten kommen schließlich doch zu ihr.

Die anderen Figuren haben es in sich; Sie sind allesamt ziemlich exzentrisch oder haben einen kräftigen Schuss weg: Dr. Freese bezeichnet sich selbst als „Single und sexy“ und fasst weder andere Menschen noch Türklinken an. Noras Vermieter Samland kümmert sich weder um Strom oder Wasser im Haus, mag keine Ärzte und sitzt am liebsten im Unterhemd rum. Immerhin hat er Sprüche wie den parat: „In jedem Ossi steckt ein kleiner Wessi, der raus will.“ (dpa)

„Praxis mit Meerblick – Willkommen auf Rügen“, Freitag, 20.15 Uhr, ARD

Desktopversion des Artikels