• Einstellungen
Samstag, 14.04.2018

Konrad rückt in die Innenverteidigung

Dynamo-Trainer Uwe Neuhaus schickt beim Heimspiel gegen Kiel eine nahezu unveränderte Startelf auf den Platz. Vor dem Anpfiff wird Ulf Kirsten zum Ehrenspielführer ernannt.

Manuel Konrad
Manuel Konrad

© Robert Michael

Dresden. Im Vergleich zum 1:1 in Braunschweig musste Trainer Uwe Neuhaus reagieren. Jannik Müller hatte sich bei der Partie den Knöchel gebrochen. Für ihn rückt aber nicht Innenverteidiger Florian Ballas in die Viererkette, sondern Manuel Konrad, der heute seinen 30. Geburtstag und defensiver Mittelfeldspieler ist.

Insofern kommt Konrads Nominierung überraschend. Der Ex-Frankfurter hatte kürzlich nach Kicker-Informationen den bereits ausgehandelten Dreijahres-Vertrag doch nicht unterschrieben, wohl, weil er nicht weiter auf der Bank sitzen möchte. Ballas hatte in dieser Woche mit einem Infekt zu kämpfen, konnte erst am Freitag wieder mit der Mannschaft trainieren.

Der Tausch in der Abwehrkette ist die einzige Änderung im Vergleich zu den vergangenen beiden Partien gegen Nürnberg und Braunschweig. Einen Wechsel gibt es jedoch im Kader: Als Ersatzstürmer nimmt wieder Pascal Testroet auf der Bank Platz, in Braunschweig war noch Peniel Mlapa Reservist.

Gegner Kiel hat seit dem 3:0-Hinspielsieg gegen Dynamo erst zwei Ligaspiele gewonnen. In den letzten fünf Partien kassierten die Norddeutschen allerdings keine Niederlage. Für Unruhe sorgten in den vergangenen Wochen aber weniger die vielen Unentschieden als vielmehr die Trainerpersonalie. Markus Anfang wird hartnäckig als Kandidat beim 1. FC Köln gehandelt, dementiert hat er die Gerüchte bisher nicht. Als sein Nachfolger ist Christian Titz vom Hamburger SV im Gespräch.

Die Feierlichkeiten zum 65. Vereinsgeburtstag werden beim zweiten Traditionstag-Heimspiel abgeschlossen. Die Fans haben eine riesige Choreografie geplant, zudem soll kurz vor dem Anpfiff nach SZ-Informationen Ulf Kirsten in den Kreis der Ehrenspielführer aufgenommen werden. Der ehemalige Stürmer, dessen Sohn Benjamin als Torhüter von 2008 bis 2015 bei Dynamo war, ist damit nach Wolfgang Oeser, Hans-Jürgen Kreische, Klaus Sammer, Dieter Riedel, Hans-Jürgen Dörner, Eduard Geyer, Reinhard Häfner und Hartmut Schade der neunte Ehrenspielführer.

Dynamos Aufstellung: Schwäbe – Kreuzer, Konrad, Franke, Heise – Hartmann – Horvath, Hauptmann, Benatelli, Duljevic – Koné

Desktopversion des Artikels

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.