• Einstellungen
Freitag, 24.03.2017

Knappe Mehrheit für Landratsamt-Neubau

Die Kreisräte haben dafür gestimmt, in Meißen einen Neubau für die Kreisverwaltung zu errichten. Kritiker fürchten längere Wege für die Bürger.

32 Kreisräte stimmten für den Antrag, 29 dagegen.
32 Kreisräte stimmten für den Antrag, 29 dagegen.

© Sebastian Schultz

Eine knappe Mehrheit der Kreisräte hat dafür gestimmt, in Meißen einen Neubau für die Kreisverwaltung zu errichten. Zuvor hatte es am Donnerstagabend eine lange Debatte gegeben. Der Beschluss sieht vor, dass an der Meißner Brauhausstraße ein Gebäude errichtet wird, das 270 Arbeitsplätzen Platz bietet. Im Gegenzug soll die Verwaltung in Großenhain um rund 90 Mitarbeiter verkleinert werden, in Riesa um rund 30. In Meißen will man zudem Außenstellen aufgeben.

Durch die Konzentration soll die Verwaltung effektiver arbeiten. Kritiker fürchten längere Wege für die Bürger und sehen die geplanten Ausgaben von rund 25 Millionen Euro als zu hoch an. 32 Kreisräte stimmten für den Antrag, 29 dagegen. Die CDU-Fraktion war fast geschlossen dafür, bei den Linken und SPD/Grüne/Piraten gab es die größten Widerstände. (SZ/csf)