• Einstellungen
Samstag, 12.08.2017 15 Jahre nach der Flut

Keiner ahnte die Folgen

Wie Menschen die Katastrophe erlebten: Die schwerste Zeit als Bürgermeister hatte Andreas Eggert nach der Flut zu meistern.

Im August 2002 war Andreas Eggert erst ein Jahr im Amt des Bürgermeisters.
Im August 2002 war Andreas Eggert erst ein Jahr im Amt des Bürgermeisters.

© privat

Bad Schandau. Andreas Eggert war gerade mal ein Jahr Bürgermeister von Bad Schandau, als er im August 2002 die schwerste Zeit im Amt zu bewältigen hatte. Für immer unvergessen bleibt für ihn das Bild vor Augen, als er kurz vor dem Höchststand der Elbe in einem Boot des Bundesgrenzschutzes durch die Kirchgasse fuhr und die Dachrinne auf Augenhöhe hatte. Aus heutiger Sicht hätte man das eine oder andere vielleicht eher in Sicherheit bringen können, sagt er im Rückblick. „Doch was wussten wir denn damals, was es für uns an der Elbe in Bad Schandau bedeutet, wenn die Moldau in Tschechien Prag unter Wasser setzt?“, fragt er. Mit dem heutigen Meldesystem könne man wesentlich mehr Dinge schützen, sagt er. (SZ/gk)