• Einstellungen
Donnerstag, 14.09.2017

Kein Durchgang an der Zeppelinstraße

Der Weg unter der Bautzener Bahnbrücke war bisher nur für Autofahrer gesperrt. Doch nun kommen auch Fußgänger nicht weiter.

Wegen der Arbeiten an der Bahnbrücke an der Bautzener Zeppelinstraße ist nun auch der Weg für Fußgänger gesperrt.
Wegen der Arbeiten an der Bahnbrücke an der Bautzener Zeppelinstraße ist nun auch der Weg für Fußgänger gesperrt.

© dpa

Bautzen. Fußgänger müssen fast zwei Wochen lang einen Umweg in Kauf nehmen. Ab sofort kommen sie nicht an der Eisenbahnbrücke Zeppelinstraße vorbei. Für Autofahrer ist die Strecke seit Monaten gesperrt. Für Fußgänger gibt es aber einen Weg, über den sie die Baustelle passieren können. Doch wie die Deutsche Bahn mitteilt, kann der Durchgang bis 26. September auch von Fußgängern nicht genutzt werden. Die Umleitung führt über die Dr.-Peter-Jordan-Straße, die Tzschirnerstraße und die Neusalzaer Straße. Grund für die Sperrung: In den nächsten Tagen wird ein Teil der bestehenden Brücke abgerissen und der erste Teil der neu errichteten Brücke in seine endgültige Lage verschoben.

Seit einem Jahr wird an der Zeppelinstraße gebaut. Mehr als zwölf Millionen Euro fließen in die Sanierung der Brücke und den Ausbau der Straße. Neben der Erneuerung der Bahnquerung wird die Straße unter der Brücke verbreitert. (SZ)

Desktopversion des Artikels