• Einstellungen
Donnerstag, 04.01.2018

Junge klemmt zwischen zwei Rohren

Die Feuerwehr musste das Kind befreien. Offenbar ist er auf der überirdisch verlaufenden Heiztrasse der Stadtwerke herumgeklettert.

Symbolfoto
Symbolfoto

© Jens Wolf / dpa

Döbeln. Die Döbelner Feuerwehr musste am Mittwochnachmittag ein Kind aus einer misslichen Lage befreien. Wie Wehrleiter Thomas Harnisch sagte, war der neun- bis zehnjährige Junge an der Albert-Schweitzer-Straße offenbar auf der überirdisch verlaufenden Heiztrasse der Stadtwerke herumgeklettert und dabei in den Spalt zwischen zwei Rohren gerutscht, wo er sich allein nicht befreien konnte.

„Wir haben die Isolierung etwas beiseite gedrückt und den Jungen nach unten herausgezogen“, sagte Harnisch. Er wurde dem Rettungsdienst übergeben. Nach Harnischs Einschätzung ist das Kind aber unverletzt geblieben. (DA/jh)

Desktopversion des Artikels