• Einstellungen
Freitag, 11.08.2017

In Kamenz sind die Feigen reif

Die Feigen wachsen hinter dem Bikehouse. Dessen Chef Thilo Scheibe freut sich über die reiche Ernte.

Solche großen Feigen wachsen in Kamenz.
Solche großen Feigen wachsen in Kamenz.

© Rene Plaul

Kamenz. Hinterm Bikehouse in Kamenz steht ein Feigenbäumchen. Seit vielleicht fünf oder sechs Jahren, wie es heißt. Als der kleine Strauch gepflanzt wurde, hatte Bikehouse-Chef Thilo Scheibe wohl kaum ernsthaft daran geglaubt, dass er hier einmal richtig etwas Essbares wird ernten können. Aber schon in den letzten Jahren wurden einige Früchte richtig reif. In diesem Jahr freilich wachsen unglaublich große Feigen heran. „Das muss am Klimawandel liegen“, meint Thilo Scheibe, der sich die reiche Ernte einer exotischen Frucht in diesen Breitengraden sonst nicht erklären kann. Mitarbeiter Benjamin Schiefer stellt auf dem Foto seine Radmonteurhand als Vergleichsgröße zur Verfügung. Ansonsten gilt: Hände weg! Kein Mundraub! Jedenfalls nicht bei Kamenzer Feigen ...

Desktopversion des Artikels