• Einstellungen
Samstag, 12.05.2018

Ideal für Strandurlauber und Wanderer

Beate Einhäuser ist Leiterin des Tui-Produktmanagement im Bereich Westliche Mittelstrecke.
Beate Einhäuser ist Leiterin des Tui-Produktmanagement im Bereich Westliche Mittelstrecke.

© - keine Angabe im huGO-Archivsys

Die Kapverden haben in den letzten Jahren einen regelrechten Boom erlebt. Worauf führen Sie das zurück?

Aus der Sicht der Tui als Veranstalter sind die Kapverden eine Erfolgsstory. Sie haben in den letzten Jahren bei deutschen Urlaubern zunehmend an Bedeutung gewonnen. Die touristische Infrastruktur hat sich sehr gut entwickelt, ebenso wie das Angebot an Direktflugverbindungen.

Was macht die Inselgruppe aus Ihrer Sicht besonders?

Das Klima ist durchgängig warm und trocken, dadurch sind die Kapverden ein ideales Ganzjahresziel. Haupturlaubsmotiv ist der klassische Strandurlaub an feinen, weißen Sandstränden. Die abwechslungsreiche Landschaft bietet sportlichen Urlaubern zahlreiche Möglichkeiten, aktiv zu werden, zum Beispiel beim Windsurfen, Segeln, Tauchen, Reiten, Mountain-Biking oder Wandern. Trotzdem haben die Kapverden ihren ursprünglichen Charakter beibehalten.

Wasser und Lebensmittel sind auf den Kapverden nur in begrenztem Umfang verfügbar. Wie lösen Sie dieses Problem?

Die großen Hotels haben eigene Wasseraufbereitungsanlagen und versorgen sich selbst mit Wasser, sollten die Kapazitäten knapp werden. Für die Lebensmittelmittelversorgung verkehren regelmäßig Schiffe zwischen Festland und den Inseln. Um Engpässen zu entgehen, werden die nicht verderblichen Waren mit zwei bis drei Wochen Vorlauf geliefert.

Wie profitiert die einheimische Bevölkerung von dem Tourismusgeschäft auf den Inseln?

Der Tourismus bietet Einheimischen zahlreiche Arbeitsplätze. Einige Hotels achten darauf, dass der Großteil der Mitarbeiter Cabo Verdianos sind. Auch Tui unterstützt verschiedene Projekte auf den Kapverden.

Interview: Peter Anderson

Desktopversion des Artikels