• Einstellungen
Freitag, 29.12.2017

Heizhaus soll im Januar fertig sein

In Potschappel bauen die Technischen Werke Freital ein Blockheizkraftwerk. Das wird nicht nur Wärme, sondern auch Strom liefern.

© Symbolfoto: Arvid Müller

Freital. Das neue Heizhaus der Technischen Werke Freital (TWF) in Potschappel ist fast fertig. Wie TWF-Chef Jörg Schneider mitteilt, seien die Arbeiten an der Anlage vor Weihnachten weitgehend abgeschlossen gewesen. Es fehlten nur noch die Schalldämpfer, die später das Geräusch der Maschinen dämpfen sollen. Diese sollen nun im Laufe des Januars eingebaut werden. Dann ist das 500 000-Euro-Vorhaben beendet.

Die Bauarbeiten im Hinterhof der Dresdner Straße 44 hatten im Juli begonnen. Ausgestattet mit einem Blockheizkraftwerk und zwei Kesseln, wird das etwa 60 Quadratmeter große Gebäude künftig Teile von Potschappel mit Wärme und Warmwasser versorgen – das Karree entlang der Dresdner Straße zwischen der Oberpesterwitzer Straße und der Straße am Bahnhof. Weitere Abnehmer sind die Häuser auf der gegenüberliegenden Straßenseite und das Rathaus Potschappel.

Der Vorteil der neuen Heizanlage: Durch das mit Erdgas betriebene Blockheizkraftwerk wird nicht nur Wärme erzeugt, sondern auch Strom. Davon profitieren auch die Verbraucher. Damit können die TWF stabile Preise bieten. (SZ/win)

Desktopversion des Artikels