• Einstellungen
Montag, 07.05.2018

Guter Saisonstart

Mit 1 082 Startern wurde ein neuer Teilnehmerrekord erzielt. Beim Berg-Duathlon bleiben die Siege bei den Einheimischen.

Die Radrennen zum Blütenlauf finden immer größere Resonanz.
Die Radrennen zum Blütenlauf finden immer größere Resonanz.

© Matthias Schumann

Blütenlauf. Bei strahlend blauem Himmel ging am Sonntag der 20. Blütenlauf in Kamenz über die Bühne. In den Lauf-, Rad- und Duathlonwettbewerben traten insgesamt 1 082 Starter und Starterinnen an. Die meisten Zuwächse gab es bei den Radrennen auf dem gesperrten Rundkurs im anspruchsvollen Hügelland und beim Bergduathlon.

Letzterer wurde nicht nur als Sachsenmeisterschaft, sondern zum ersten Mal auch als Wettkampf der Triathlon-Landesliga ausgetragen. Damit verdoppelte sich die Starterzahl gegenüber den Vorjahren. Titelverteidiger ist der OSSV Kamenz, der auch das Heimrennen gegen das Dresdner Spitzentriathlonteam gewann – wenn auch knapp. Auf Rang drei kam die SG Adelsberg ein, die erstmals eine ambitionierte Mannschaft in der STV-Liga stellt. Am Teamsieg des OSSV hatte natürlich Gesamtsieger Sebastian Guhr eine große Aktie, der die Konkurrenz mit deutlichem Vorsprung in die Schranken wies. Da erstmals nicht die Platzziffer, sondern die addierte Zielzeit der vier besten Starter fürs Team gewertet wurde, fiel dies besonders ins Gewicht. Bemerkenswert war auch der Sieg im Frauen-Wettbewerb durch Sandy Pollack aus dem Haselbachtal. Sie schaffte die gleiche Zeit wie Vorjahressiegerin Simone Bürli aus der Schweiz, die diesmal nicht dabei war. (SZ)