• Einstellungen
Donnerstag, 15.02.2018

Grusliges Riesa

Das Krimikabinett der Riesaer Stadtbibliothek sorgt für Gänsehaut-Feeling.

Mitarbeiterin Susan Bazylak zeigt eine Auswahl der mehr als 2500 Krimis, die im Krimikabinett der Riesaer Stadtbibliothek auf die Leser warten.
Mitarbeiterin Susan Bazylak zeigt eine Auswahl der mehr als 2 500 Krimis, die im Krimikabinett der Riesaer Stadtbibliothek auf die Leser warten.

© Lutz Weidler

Riesa. Ob draußen die Wintersonne scheint oder Eisregen peitscht: Im Krimikabinett der Riesaer Stadtbibliothek geht es gleichbleibend gruslig zu. Mitarbeiterin Susan Bazylak zeigt eine Auswahl der mehr als 2 500 Krimis, die dort auf Leser warten.

Da wird massenhaft gemordet – ob in Sachsen mit Falk, Föhr, Maurer, mit Eva Almstädt und Klaus-Peter Wolf an Nord- und Ostsee, mit Camilleri unter sizilianischer Sonne, mit Mankell und Co. im hohen Norden Skandinaviens, kreuz und quer durch Europa und Amerika. Selbst in Laos lassen Autoren wie Colin Cotterill ihre Helden ermitteln. Laut Bibliothek liebt kein Volk der Welt den Krimi so sehr wie die Deutschen: 3 500 neue Krimis erscheinen pro Jahr, Tendenz steigend.

Desktopversion des Artikels