• Einstellungen
Mittwoch, 15.11.2017

Großweitzschener Stollen vergoldet

Die Bäckerei Körner ist vom Deutschen Brotinstitut ausgezeichnet worden. Ein neues Backwerk kommt auf den Markt.

Von Sylvia Jentzsch

Stollenmarkt

Patrick Seyffarth ist nach seinem BWL-Studium ins Familiengeschäft eingestiegen und lernt den Beruf des Bäckers von der Pike auf. Er freut sich, dass der Körner-Stollen eine so gute Bewertung bekommen hat.
Patrick Seyffarth ist nach seinem BWL-Studium ins Familiengeschäft eingestiegen und lernt den Beruf des Bäckers von der Pike auf. Er freut sich, dass der Körner-Stollen eine so gute Bewertung bekommen hat.

© André Braun

Großweitzschen. Eine Jury von Fachleuten und die Gäste des Stollenfestes bei Möbel Mahler haben entschieden: Der Rosinen- und der Cranberry-Stollen der Bäckerei Körner haben die Auszeichnung mit einer Goldmedaille verdient. Das dritte Jahr infolge stellte sich die Bäckerei der freiwilligen Qualitätskontrolle und schnitt mit den beiden Stollensorten jedes Jahr mit der Note „Sehr gut“ ab. Dafür gab es die Goldmedaillen. Nun hofft Geschäftsführerin Franziska Seyffarth, dass die Stollensorten Mohn, Schokolade-Mandel und Mandel, die ebenfalls die Note „Sehr gut“ erhielten und seit vergangenem Jahr von der Jury bewertet werden, im nächsten Jahr die Ehrung erhalten.

Stollenmarkt

1 von 12

Der 13. Stollenmarkt beginnt am Sonnabend, 25. November, um 11 Uhr auf dem Areal an der Schulstraße in Großweitzschen.

11 Uhr: Programm der Grundschule Döbeln-Ost II

12 Uhr: Kettensägen-Künstler live erleben

13 Uhr: Stollenanschnitt

13.30 Uhr: Programm der Grundschule Großweitzschen

14 Uhr: Auftritt der Rock‘n‘Roll-Gruppe des Welwel

15 Uhr: Programm der Kita Großweitzschen

15.30 Uhr: Warten auf den Weihnachtsmann

16 Uhr: Vorweihnachtliche Stimmung mit dem Chor des Gymnasiums

17 Uhr: Bläser der Musikschule

18 Uhr: Einstimmung mit dem Roßweiner Spielmannszug

18.30 Uhr: Lampionumzug

„Für uns ist diese Auszeichnung Bestätigung und Ansporn zugleich. Außerdem ist es ein Ausdruck dafür, dass die Qualität der Rohstoffe stimmt“, so Geschäftsführerin Franziska Seyffarth. Mit diesen Produkten könne man am Markt bestehen und die Kundenwünsche erfüllen. Gleichzeitig sei die Bäckerei Körner immer bestrebt, eine gleichbleibende Qualität zu bieten und diese nach Möglichkeit zu verbessern, so Franziska Seyffarth. Grundlage für die weihnachtlichen Backwerke seien nach wie vor die Hausrezepte ihres Großvaters aus dem Jahr 1934. Hinzu kommt, dass die Bäckerei keine Konservierungsstoffe verwende, in keinem ihrer Produkte, so Seyffarth. Sie und ihr Team seien immer wieder bestrebt, etwas Neues auf den Markt zu bringen. „Das verlangt zum einen der Kunde und zum anderen stellen wir uns selbst dieser Forderung“, sagte die Geschäftsführerin.

Deshalb wird ein Whisky-Stollen kreiert. „Den gibt es aber zurzeit noch nicht im Laden zu kaufen, aber sicher in der Adventszeit“, so Franziska Seyffarth. Auch bei diesem Produkt setzt die Bäckerei auf hochwertige Rohstoffe und einen lange gereiften Whisky. Die Weihnachtsbäckerei läuft in Großweitzschen auf Hochtouren. Ab heute werden die Vanillekipferl und anderes leckeres Gebäck hergestellt. Auch der Lebkuchenteig liegt schon zum Ausstechen und Verzieren bereit. „Jetzt haben die Leute richtig Appetit darauf. Das lässt vor Weihnachten nach“, so Franziska Seyffarth. Nebenher laufen die Vorbereitungen für das große Stollenfest am 25. November. Dann gibt es neben einem umfangreichen Programm auch einen Markt, die Weihnachtsbäckerei und viele Bastelangebote.

Desktopversion des Artikels