• Einstellungen
Freitag, 13.10.2017

Gemeinde trennt sich von Immobilien

In Frauenhain und Pulsen sollen zwei Grundstücke an den Meistbietenden verkauft werden. Ganz freiwillig passiert das nicht.

Das Spartenheim der Pulsener Kaninchenzüchter - hier ein Screenshot von der Gemeindewebseite - gehört der Gemeinde. Jetzt wird es verkauft.
Das Spartenheim der Pulsener Kaninchenzüchter - hier ein Screenshot von der Gemeindewebseite - gehört der Gemeinde. Jetzt wird es verkauft.

© Screenshot/SZ

Röderaue. Die Gemeinde Röderaue verkauft zwei Gebäude, die bisher als Vereinsheime genutzt wurden. Das geht aus der Ausschreibung hervor, die das Rathaus jetzt veröffentlicht hat. Es handelt sich demnach um ein Haus in Pulsen. Der Bau, der an der Straße Neue Siedlung steht, war zuletzt vom örtlichen Kaninchenzüchterverein genutzt worden. Außerdem will die Kommune mehrere zusammengehörige Grundstücke direkt am Schloss- beziehungsweise Mittelteich veräußern. Auch dabei handelt es sich um ehemals von einem Verein genutzte Objekte, in diesem Fall des Reitvereins.

Gänzlich freiwillig veräußert die Kommune ihr Eigentum nicht. Denn die schlechte Finanzlage zwingt das Rathaus dazu, Geldquellen zu erschließen. Der Verkauf von Grundstücken und Häusern, insbesondere wenig genutzten Objekten, ist dabei eine Möglichkeit. (SZ)

Die Ausschreibung der Grundstücke findet sich unter anderem unter www.roederaue.de. Angebote mit Name, Anschrift des Bieters, voraussichtlicher Nutzung und Finanzierungsbestätigung einer Bank/Bankauszug nimmt die Gemeinde bis Donnerstag, 30. November, im Rathaus, Radener Straße 2, Frauenhain, entgegen.

Desktopversion des Artikels