• Einstellungen
Donnerstag, 11.01.2018

Fünf Sterne fürs Autohaus Möldgen

Der Opelhändler wird für seine Gebrauchtwagen von vielen Kunden gelobt. Das ist dem Internetportal Autoscout24.de eine Auszeichnung wert.

Von Jörg Richter

Geschäftsführerin Madlen Wallberg und Verkäufer Heiko Ludwig präsentieren glücklich die Auszeichnung für das Folberner Autohaus Möldgen.
Geschäftsführerin Madlen Wallberg und Verkäufer Heiko Ludwig präsentieren glücklich die Auszeichnung für das Folberner Autohaus Möldgen.

© Kristin Richter

Folbern. Die deutsche Fußballnationalmannschaft hat vier Sterne. Das Autohaus Möldgen hat fünf. Das Internetsuchportal Autoscout24.de hat die Folberner Firma bereits zum zweiten Mal in Folge als einen der besten Fahrzeughändler Deutschlands ausgezeichnet. „Dabei werden die Sterne erst seit zwei Jahren vergeben“, sagt Autoverkäufer Heiko Ludwig lächelnd. Das bedeutet also – Titel verteidigt.

Die Leute von Autoscout24.de machen das an den Bewertungen der Kunden fest. 27 Käufer von Gebrauchtwagen vergaben im vergangenen Jahr durchschnittlich 4,7 von fünf möglichen Sternen in der Kundenzufriedenheit. Die meisten lobten die fairen Preise und die kompetente Beratung. Und auch die TÜV-Prüfer, die jedes Jahr im Auftrag von Opel die Gebrauchten der eigenen Automarke zertifizieren, sind regelmäßig von der Leistung des Folberner Vertragshändlers begeistert. „Bei uns werden alle Gebrauchtwagen technisch und optisch ordentlich aufbereitet. Da fährt keiner mit verschlissenen Bremsen vom Hof“, verrät Geschäftsführerin Madlen Wallberg das Erfolgsrezept. Neben den Mitarbeitern, die die Autos aufbereiten, habe besonders Heiko Ludwig Anteil daran, fügt sie hinzu.

Seit mehr als 25 Jahren ist er der Chefverkäufer im Autohaus Möldgen. Der 47-Jährige hat früh erkannt, dass der Verkauf von gebrauchten Fahrzeugen zunehmend übers Internet läuft. Dort holen sich die Kunden die ersten Informationen und kommen mit genauen Vorstellungen ins Autohaus. „Doch trotz der ganzen Digitalisierung ist der persönliche Kontakt am Ende immer noch das Wichtigste“, sagt Madlen Wallberg. Und damit können die Folberner regelmäßig überzeugen. Das hat ihnen auch über schwierige Zeiten hinweggeholfen. Seitdem die B 98 nicht mehr durch den Ort, sondern daran vorbei führt, gebe es spürbar weniger Laufkundschaft. Noch schlimmer war es, als ein Jahr nach der Eröffnung der Ortsumfahrung auch noch im Dorf die Straße erneuert wurde und Folbern eine Sackgasse war. „Deshalb ist die Internetpräsenz noch wichtiger als früher“, sagt Madlen Wallberg, die zusammen mit ihrem Bruder Michael Möldgen das Familienunternehmen fortführt. Immerhin 23 Menschen arbeiten hier.

Auch für Autoscout24.de ist die Urkunde mit den fünf Sternen keine Selbstverständlichkeit. „Wir wollen, dass unsere Nutzer topinformiert sind, wenn sie sich für ein Auto entscheiden“, sagt dessen Vizepräsident Sebastian Lorenz. Die über 300 000 Händler-Bewertungen bei Autoscout24.de sollen helfen, ein Autohaus und seinen Service richtig einzuschätzen.

„Uns geht es nicht vordergründig um die Urkunde, sondern um unsere Kunden“, sagt Ludwig. „Aber die Auszeichnung ist natürlich eine schöne Anerkennung.“