• Einstellungen
Donnerstag, 04.01.2018

Freudentränen bei einsamen Senioren

Die Kreischaer Weihnachtsaktion kam bestens an. Dutzende Geschenke konnten verteilt werden.

© dpa

Kreischa. Diese Aktion kam richtig gut an: Unter dem Motto „Wichteln gegen die Einsamkeit“ wurden Rentner, die in den Alloheim Senioren-Residenzen in Dresden und Kreischa wohnen und keinen Ehepartner oder Verwandten haben, zu Weihnachten beschenkt – von Einwohnern aus der Region. Jeweils mehr als 30 Präsente wurden in den Senioren-Residenzen „AGO Dresden“, „Am Müllerbrunnen“, „In der Alten Mälzerei“, „Bürgerwiese“ und im „AGO Kreischa“ am Heiligen Abend verteilt. Die Päckchen waren liebevoll gefüllt mit Dekorationen, Gutscheinen, Büchern, selbst gebackenen Plätzchen, gestrickten Socken und anderem. In der Kreischaer Residenz, in der derzeit 84 Frauen und Männer wohnen, übergaben Weihnachtsmann, Bezugsbetreuer und Einrichtungsleiterin Maria Neumann die Geschenke, die zuvor persönlich abgegeben wurden. „Alle Senioren, die Weihnachten nicht mit ihrer Familie verbringen konnten, keine Angehörigen mehr haben oder leider nicht besucht worden sind, wurden auch beschenkt“, sagt Maria Neumann. „Und jedes noch so kleine Päckchen fand dankbare Hände, sorgte für Rührung und Freudentränen.“ Auch dieses Jahr soll die Wichtelaktion wieder stattfinden. (skl)

Desktopversion des Artikels