• Einstellungen
Dienstag, 21.03.2017

Feuerwehrdepot wird größer

In diesem Jahr soll mit dem Bau begonnen werden. Noch fehlen allerdings Pläne und Geld dafür.

Stellplätze für zwei Fahrzeuge sollen am Feuerwehrgerätehaus in Ostrau entstehen.
Stellplätze für zwei Fahrzeuge sollen am Feuerwehrgerätehaus in Ostrau entstehen.

© Symbolbild/Uwe Soeder

Ostrau. Das Feuerwehrgerätehaus, das 2008 saniert und erweitert wurde, ist zu klein. Deshalb will die Gemeinde anbauen. Stellplätze für zwei Fahrzeuge sollen entstehen (DA berichtete). Zurzeit gibt es nur zwei normgerechte Stellplätze für vier Fahrzeuge. Die sind dem Tanklöschfahrzeug und dem Katastropheneinsatzwagen vorbehalten. Das soll sich mit der Erweiterung ändern.

Das ist mit Fördergeld aus dem sogenannten Investkraftpaket möglich. Doch um das Geld zu beantragen, benötigt die Gemeinde eine Planung und eine Kostenberechnung. Deshalb vergaben die Gemeinderäte einstimmig den Auftrag für die Planungsleistung an das Architekturbüro Zache (ABZ) in Großweitzschen mit einem Auftragsvolumen in Höhe von mehr als 9 000 Euro.

Nach bisherigen Planungen kostet das Vorhaben insgesamt 70 000 Euro. Der Mindesteigenanteil, den die Gemeinde beisteuern muss, beträgt 25 Prozent. „Wir wollen noch in diesem Jahr mit dem Bau beginnen“, so Bürgermeister Dirk Schilling (parteilos). (DA/je)

Desktopversion des Artikels