• Einstellungen
Donnerstag, 14.09.2017

Feuerwehr befreit eingeklemmte Person

Zwei Personen sind bei einem Unfall auf der Umgehungsstraße verletzt worden. Der Einsatz dauerte Stunden.

© Symbolfoto: Uwe Soeder

Waldheim. Bei einem Unfall in Waldheim sind am Dienstagabend zwei Personen verletzt worden, eine davon schwer. „Auf der Waldstraße/Umgehungsstraße etwa 100 Meter hinter der Wirtschaftsbrücke hatte ein Auto die Leitplanke touchiert, sich mehrfach gedreht und ist dann erst zum Stehen gekommen“, informierte Mandy Thümer, Leiterin Sachbereich Ordnung und Sicherheit der Stadt Waldheim, am Mittwoch.

Die Freiwillige Feuerwehr Waldheim war um 19.47 Uhr zunächst zu einer Technischen Hilfe zum Binden auslaufender Betriebsstoffe gerufen worden. „Es erfolgte eine Nachmeldung per Alarmfax – eingeklemmte Person“, so Mandy Thümer. Eine Person habe beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits außerhalb des Autos gestanden und wurde vom Rettungsdienst mitgenommen. „Der Beifahrer im Pkw klagte über Schmerzen im Halswirbel- und Beckenbereich.

Für den Rettungsdienst übernahmen die Kameraden die Personenbergung. Dafür wurden die B- und C-Säule des Autos mit Spreizer und hydraulischer Schere durchtrennt, und die Person über die Heckklappe geborgen“, so Mandy Thümer. 17 Kameraden waren mit drei Fahrzeugen im Einsatz. Dieser endete gegen 21.30 Uhr.

„Der Einsatzleiter war äußerst zufrieden mit dem Einsatzverlauf. Die gemeinsame Ausbildungsmaßnahme auf dem Schrottplatz in Reinsdorf mit dem DRK Mitte Juli zeigte Wirkung. Das Zusammenspiel lief reibungslos. Die Handlungsabläufe der Kameraden waren sicher“, erklärte Mandy Thümer. (DA/sol)

Desktopversion des Artikels