• Einstellungen
Donnerstag, 14.09.2017

Feuerwehr-Auto unterm Hammer

Die Freitaler trennen sich von ihrer alten Drehleiter. Die ist schon im Ruhestand.

© SZ-Archiv

Freital. Das alte Drehleiterfahrzeug der Feuerwehr Freital wird versteigert. Das hat jetzt der Finanz- und Verwaltungsausschuss entschieden. Demnach soll das ausgediente Fahrzeug online über die Plattform Zoll-Auktion verkauft werden. Über das von der Bundeszollverwaltung betriebene Auktionshaus versteigern Bund, Länder und Gemeinden unter anderem ausgedientes Inventar oder Technik. Gemäß Beschluss soll der Startpreis des Drehleiterfahrzeugs dort auf 45 000 Euro festgelegt werden. Damit folgte der Ausschuss einem Vorschlag der Verwaltung.

Nach dem Kauf der neuen Drehleiter war das alte Fahrzeug im Mai außer Betrieb gestellt worden. Es steht derzeit in einer Garage. Die neue Drehleiter hat 635 000 Euro gekostet, 438 000 Euro davon kamen vom Freistaat. Die Stadt hatte sich zu dem Kauf entschieden, weil für die alte Drehleiter die Hauptinspektion fällig ist. Zu den Kosten von 35 000 Euro würden weitere dazukommen, da einige Teile den gesetzlichen Fristen entsprechend ausgetauscht werden müssen. (SZ/cb)

Desktopversion des Artikels