• Einstellungen
Freitag, 29.12.2017

Feuer im Fahrrad-Geschäft

Bild 1 von 3

Großaufgebot der Feuerwehren im Hof des Fahrrad-Geschäftes.
Großaufgebot der Feuerwehren im Hof des Fahrrad-Geschäftes.

© Roland Halkasch

Interessierter Feuerwehrmann vor ausgebranntem Sicherungskasten.
Interessierter Feuerwehrmann vor ausgebranntem Sicherungskasten.

© Roland Halkasch

Der Rettungswagen brachte den verletzen Mitarbeiter ins Krankenhaus.
Der Rettungswagen brachte den verletzen Mitarbeiter ins Krankenhaus.

© Roland Halkasch

Dresden. Am Donnerstagabend brannte es um kurz nach 20 Uhr in einem Fahrrad-Geschäft an der Dohnaer Straße. Als ein 40-jähriger Mitarbeiter den Hauptschalter am Sicherungskasten betätigte, um das Licht im Laden zu löschen, erlitt er einen Stromschlag und der Sicherungskasten ging in Rauch auf.

Kollegen des Mannes riefen den Notarzt und verständigten die Feuerwehr. Der Rettungswagen brachte den elektrifizierten Mitarbeiter sofort ins Krankenhaus und und die Feuerwehrmänner der Wache Altstadt sowie die freiwilligen Brandbekämpfer aus Lockwitz und Niedersedlitz konnten die Flammen mittels Pulverlöscher zügig ersticken.

Kriminaltechniker untersuchten am Freitagvormittag den Brandort und gehen bisher von einem technischen Defekt aus als Ursache für den Stromschlag samt Brand. (szo)

Polizeibericht vom 29. 12.

1 von 5

Skoda Octavia gestohlen

27.12.2017, 15.30 Uhr bis 28.12.2017, 10.35 Uhr / Dresden-Pirnaische Vorstadt

Autodiebe stahlen von der Ziegelstraße einen grauen Skoda Octavia. Angaben zum Zeitwert des 2016 erstmals zugelassenen Fahrzeuges liegen noch nicht vor.

Bäcker und Fleischer im Visier von Einbrechern

27.12.2017, 19.30 Uhr bis 04.35 Uhr / Dresden-Friedrichstadt, -Löbtau

An der Cottaer Straße sowie der Tharandter Straße gerieten die Bäcker- und Fleischerfilialen im Eingangsbereich zweier Supermärkte ins Visier von Einbrechern.

In beiden Fällen hebelten die Einbrecher die Zugangstür auf und durchsuchten anschließend die Räumlichkeiten sowie die Mitarbeiterspinde. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Der Sachschaden summiert sich nach einer ersten Einschätzung auf rund 1200 Euro.

Zigarettenautomat gesprengt

29.12.2017, 11.00 Uhr festgestellt / Dresden-Äußere Neustadt

Donnerstagnacht sprengten Knallköppe einen Zigarettenautomaten am Carusufer. Das Gerät wurde komplett zerstört. Teile des Automaten sowie Zigarettenschachteln und Bargeld waren auf den Gehweg und die Fahrbahn geschleudert worden. Diese Schachteln und das Geld wurden sichergestellt. Ob die Täter Zigaretten oder Bargeld aus dem Automaten stahlen, muss noch geklärt werden. Angaben zur Sachschadenshöhe liegen noch nicht vor.

Einbruch in Bauwagen

28.12.2017, 06.05 Uhr festgestellt / Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

An der Devrientstraße öffneten Einbrecher in der Nacht zum Donnerstag einen Bauwagen und stahlen daraus einen großen Trennschleifer, ein Niveliergerät sowie ein Rührwerk. Der Wert der Gegenstände beläuft sich auf mindestens 500 Euro.

Einbruch in Kleintransporter

28.12.2017, 16.40 Uhr bis 18.10 Uhr / Dresden-Innere Altstadt

Auf einem Parkplatz an der Ringstraße knackten Einbrecher am Donnerstagnachmittag das Schloss an der Fahrertür eines Mercedes Sprinter und stahlen aus dem Kleintransporter einen Rucksack samt Laptop und Zubehör, eine Kameratasche mit Kamera und Objektiv sowie persönliche Unterlagen. Der Wert des Diebesgutes summiert sich auf rund 2000 Euro. Der Sachschaden wurde mit rund 300 Euro beziffert. (szo)

Desktopversion des Artikels